+
George Bush sen. zusammen mit dem zwei Jahre alten Patrick. Der Junge leidet an Leukämie.

Kind leidet an Leukämie

Bush sen. rasiert sich Glatze für kranken Jungen

Houston - Der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush hat sich aus Solidarität mit einem krebskranken Kind eine Glatze rasiert. Der zwei Jahre alte Patrick ist Sohn eines Secret-Service-Agenten.

Der frühere US-Präsident George Bush hat sich aus Solidarität mit einem krebskranken Jungen eine Glatze schneiden lassen. Ein Sprecher Bushs teilte am Mittwoch mit, der zwei Jahre alte Patrick sei der Sohn eines Secret-Service-Beamten und leide an Leukämie. Wegen der Behandlung fielen ihm die Haare aus.

Der 89-jährige Bush habe sich diese Woche auf seinem Sommersitz in Kennebunkport im US-Staat Maine das Haar abrasieren lassen, nachdem er sich mit Mitgliedern seines Secret-Service-Einsatzkommandos getroffen habe. Diese hätten sich aus Solidarität mit dem kleinen Jungen ebenfalls eine Glatze schneiden lassen.

George und Barbara Bush haben vor beinahe 60 Jahren einen Sohn wegen Leukämie verloren. Ihr Sohn Robin wurde nur vier Jahre alt. Bush war von 1989 bis 1993 Präsident der USA. Er ist der Vater von George W. Bush, der später ebenfalls US-Präsident wurde.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare