+
George und Amal Clooney haben im letzten Jahr groß in Venedig geheiratet. Foto: Alessandro Di Meo

George Clooney schützt seine Privatsphäre

Laglio (dpa) - Hollywoodstar George Clooney (53) und seine Frau Amal Clooney (37) genießen am Comer See in Italien einen besonderen Schutz ihrer Privatsphäre.

Wer sich der Villa des US-Schauspielers im norditalienischen Laglio zu Fuß oder mit dem Boot auf weniger als 100 Meter nähert, muss mit einer Geldstrafe rechnen, sagte Bürgermeister Roberto Pozzi am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur und bestätigte entsprechende Medienberichte. Für aufdringliche Fans, Neugierige oder Paparazzi können demnach Strafen von bis zu 500 Euro fällig werden.

"Wir haben diese Regelung bereits im dritten Jahr, vergangene Woche habe ich sie für dieses Jahr neu unterschrieben", sagte Pozzi. Die rund 900 Einwohner der kleinen Stadt am Comer See sind allerdings von den strengen Regeln ausgenommen. Und bislang sei noch keine einzige Strafe tatsächlich verhängt worden, erklärte Pozzi.

Clooney besitzt seit etwa zehn Jahren eine Villa direkt am Comer See. Im vergangenen Jahr hatten der Hollywoodstar und die aus dem Libanon stammende Anwältin Amal Clooney sich in Venedig das Jawort gegeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare