+
"Groupies? Nein danke!" sagt der Sänger  Boy George

Boy George: "Fans sind unerotisch"

Berlin - Für viele Popstars sind die willigen Groupies das Tüpfelchen auf dem i, manche sind davon einfach nur gelangweilt. Wie es der exzentrische Sänger Boy George mit den Fans hält:

Lesen Sie dazu auch:

Kein "Big Brother"-Aufenthalt für Boy George

Sänger Boy George kann Sex mit Fans nichts abgewinnen. “Ich finde es unerotisch, dass ich jeden haben könnte, nur weil ich berühmt bin“, sagte der 49-Jährige der “Bild“-Zeitung. Einmal habe er einen Fan geküsst, der Mann sei heute ein guter Freund. “Aber grundsätzlich bekommst du meine Aufmerksamkeit vor allem, wenn du mich ignorierst“, sagte Boy George. “Jungs, die mich jagen, verschwenden ihre Zeit.“

Mit Drogen hat der Sänger abgeschlossen. “Mein heutiges Leben hat nichts mehr mit meinem früheren zu tun“, sagte der Brite. Er sei stolz darauf, seit drei Jahren drogenfrei zu sein.

ap

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Harleys so weit das Auge reicht, heißt es an diesem Wochenende in Hamburg. Die dreitägigen "Harley Days" sind Deutschlands größtes Harley-Davidson-Biker-Treffen. Bei …
Tausende Besucher bei "Harley Days" in Hamburg
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Sie hatten sich beim Dreh von "Game of Thrones" kennengelernt. Dort verliebten sich Kit Harington und Rose Leslie ineinander. Jetzt wird geheiratet - im Familienschloss …
Kit Harington und Rose Leslie heiraten
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote …
Unterhalten mit Relevanz: Grimme Online Award verliehen
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.