+
Popstar George Michael ist in einen harmloseren Gefängnistrakt verlegt worden.

George Michael darf im Gefängnis umziehen

London - Popstar George Michael ist in einen harmloseren Gefängnistrakt verlegt worden. Seine neue Zwangsunterkunft soll weniger streng sein. Von Sonderbehandlung ist aber keine Rede.

Der Musiker sei von seiner Zelle im Londoner Gefängnis Pentonville in ein weniger strenges Haus in der Grafschaft Suffolk verlegt worden, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Der Umzug geschah danach bereits am Freitag, nachdem Michaels Anwalt mitteilte, der Sänger habe seinen Antrag zurückgezogen, auf Kaution freizukommen.

Der 47 Jahre alte Sänger (“Freedom“, “Faith“) war unter Drogen Auto gefahren und dafür zu zwei Monaten Haft verurteilt worden. Allerdings werde er die letzten vier Wochen vermutlich auf Bewährung daheim verbringen können, hatte der Richter gesagt. Ein Sprecher des britischen Justizministeriums sagte, Umzüge von Häftlingen gehörten zum regulären Tagesgeschäft und würden nicht kommentiert.

Polizeifotos von US-Stars

Polizeifotos von US-Stars

Mehrere Boulevardblätter hatten nach Michaels Verurteilung am Dienstag berichtet, dass der Musiker in einem Trakt mit Kinderschändern und Vergewaltigern untergebracht gewesen sei. Dort sollte es um seine Sicherheit besser bestellt sein, lauteten Spekulationen. Im Gefängnis Pentonville hatten einst auch der Schriftsteller Oscar Wilde und der Sänger Boy George eingesessen.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen

Kommentare