+
George Michael vor der Gerichtsverhandlung am 14. September 2010.

George Michael: Haftstrafe war fair

London - Popstar George Michael hält seinen jüngsten einmonatigen Gefängnisaufenthalt wegen Fahrens unter Drogeneinfluss für völlig gerechtfertigt.

Es sei ein Wink des Schicksals gewesen, dass er “eine Rechnung habe begleichen müssen“, nachdem er wiederholt gegen das Gesetz verstoßen hatte, erklärte der frühere Star der Band Wham! am Sonntag in Interview des Senders BBC. Das habe es einfacher gemacht, seine Strafe zu akzeptieren, sagte der 47-Jährige.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Michael war im Juli 2010 mit seinem Wagen unter Drogeneinfluss gegen die Frontscheibe eines Londoner Foto-Geschäfts gefahren und daraufhin zu einer zweimonatigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Musiker musste laut Richterspruch vier Wochen im Gefängnis verbringen, die Reststrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem musste der Star eine Geldstrafe in Höhe von 1.250 Pfund (rund 1.460 Euro) zahlen und für fünf Jahre seinen Führerschein abgeben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat das noch was mit Schlager zu tun? „I like to move it“ & „Remmidemmi“ bei Helene Fischers Stadion-Tour
Klassische Schnulzen und Helene Fischer? Das war einmal! Bei ihrer Stadion-Tournee erwartet die Konzertbesucher viel mehr Elektro, Beats und harte Bässe statt Schlager.
Hat das noch was mit Schlager zu tun? „I like to move it“ & „Remmidemmi“ bei Helene Fischers Stadion-Tour
Kurzhaar-Schnitt: Dieser TV-Star ist kaum wiederzuerkennen
Schnipp schnapp - Haare ab. Manchmal braucht es eine Veränderung im Leben. Das dachte sich auch „Alles was zählt“-Schauspielerin Juliette Greco und ließ sich eine freche …
Kurzhaar-Schnitt: Dieser TV-Star ist kaum wiederzuerkennen
Schweighöfer von Hollywood fasziniert
Früher oder später zieht es deutsche Schauspieler nach Hollywood. Nicht immer mit durchschlagendem Erfolg.
Schweighöfer von Hollywood fasziniert
Kaley Cuoco feiert Junggesellinnenabschied
Für Kaley Cuoco war es nicht der erste Junggesellinnenabschied. Übung macht offenbar die Meisterin. Videos zeigen wilde Tänze auf der Party, die am Samstag stieg.
Kaley Cuoco feiert Junggesellinnenabschied

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.