Technische Störung am Isartor: Erhebliche Verzögerungen auf der Stammstrecke

Technische Störung am Isartor: Erhebliche Verzögerungen auf der Stammstrecke
+
Prince wurde nur 57 Jahre alt. Foto: Paul Hilton

Gericht setzt Verwalter für Erbe von Prince ein

Chanhassen (dpa) - Eine Woche nach dem überraschenden Tod des US-Popstars Prince hat ein Gericht in Minnesota einen Verwalter für die Erbangelegenheiten des Musikers eingesetzt.

Zudem sei eine erste Anhörung in dem Fall für diesen Montag angesetzt worden, teilte das Carver County-Gericht mit. Zuvor hatte Tyka Nelson, die Schwester von Prince, das Gericht darüber informiert, dass der Sänger wohl kein Testament hinterlassen habe. Sie hatte auch um die Einsetzung eines Erbverwalters gebeten.

Nelson ist die jüngere Schwester des Sängers, Prince hatte zudem mehrere Halbgeschwister. Seine Eltern sind tot. Kinder hatte der zweifach geschiedene Sänger nicht, ein Baby war kurz nach der Geburt gestorben.

Wie hoch sein Vermögen war, ist unbekannt. Mit Hits wie "Purple Rain", "Kiss" oder "Sign O' The Times" hat der Sänger aber Millionen eingenommen. Falls kein Testament vorliegt, geht das Erbe nach den Gesetzen in Minnesota an die nächsten Familienangehörigen.

Prince war am Donnerstag von Mitarbeitern leblos in einem Aufzug in seinen Paisley Park Studios in Minnesota gefunden worden. Die Todesursache wird noch untersucht. Prince wurde 57 Jahre alt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Birgit Schrowange lüftet geheimes Hobby - und spricht über pikantes Tabu-Thema
Trotz grauer Haare sieht man es Birgit Schrowange nicht an: Ihr Alter. Im April wurde die beliebte RTL-Moderatorin 60. Jetzt lüftete sie ein Geheimnis.
Birgit Schrowange lüftet geheimes Hobby - und spricht über pikantes Tabu-Thema
Geburtstagskarte mit Masking Tape fertigen
Manchmal muss es schnell gehen: Wer kurz vor der Geburtstagsfeier noch eine schöne Karte braucht, kann sie aus Washi Tape oder Masking Tape in kurzer Zeit selbst …
Geburtstagskarte mit Masking Tape fertigen
Musk entschuldigt sich bei Höhlentaucher
Eine peinliche Sache. Jetzt hat sich Elon Musk für seine Attacken gegen einen der Retter im Höhlendrama entschuldigt.
Musk entschuldigt sich bei Höhlentaucher
Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Wer ein Kind hat, muss Autofahren können. Denkt sich der werdende Vater Sasha.
Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.