+
Schauspieler Don Johnson erhält Millionen, weil er als Miturheber der Serie "Nash Bridges" anerkannt wurde.

Gericht spricht Don Johnson Millionensumme zu

Los Angeles - Schauspieler Don Johnson ist von einem Gericht ein Teil des Urheberrechts an der Serie "Nash Bridges" zugesprochen worden. Er erhält nun eine Millionensumme.

Ein Geschworenengericht in Los Angeles hat Don Johnson 23,2 Millionen Dollar (18,5 Millionen Euro) aus den Einnahmen der Krimi-Serie “Nash Bridges“ zugesprochen. Der US-Schauspieler hatte deswegen im vergangenen Jahr drei Produktionsfirmen verklagt. “Nash Bridges“ lief in den 90er Jahren in insgesamt sechs Staffeln auf CBS. Das Gericht kam nun zu dem Schluss, dass Johnson auch ein Teil des Urheberrechts an der Serie zusteht.

Der 60-jährige Schauspieler (“Miami Vice“) äußerte sich zufrieden über das Urteil und erklärte, er habe seit zehn Jahren darauf gewartet, dass sein Anteil an der Serie bestätigt werde. Eine der betroffenen Produktionsfirmen kündigte Berufung gegen die Gerichtsentscheidung an.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare