+
Ein Gericht verurteilte Prince zur Zahlung einer Millionenentschädigung.

Gericht verdonnert Prince zu Millionenentschädigung

Dublin - Ein Gericht verurteilte Prince zur Zahlung einer Millionenentschädigung. Der Sänger wollte sich freiwillig mit 2,2 Millionen Euro entschuldigen, machte aber dann einen Rückzieher.

Prince muss wegen eines kurzfristig abgesagten Auftritts 2,2 Millionen Euro an einen irischen Konzertveranstalter zahlen. Ein Dubliner Richter gab die Höhe der Entschädigung am Freitag bekannt, da der Musikstar seiner Zahlungsverpflichtung bislang nicht nachgekommen ist.

Prince hatte sich bereits im vergangenen Monat in einer vertraulichen Einigung mit dem Veranstalter MCD Productions auf die Summe verständigt. Bei dem Rechtsstreit geht es um ein im Juni 2008 in Dublin geplantes Prince-Konzert, dass der 51-jährige Sänger (“Kiss“, “Purple Rain“) zehn Tage vor dem Termin ohne Begründung absagte. Zu diesem Zeitpunkt hatte MCD bereits 55.000 Tickets verkauft.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Am Freitagabend wurde gemeldet, dass sich der Hollywood-Star …
Nach Witz über Attentat auf Trump: Johnny Depp entschuldigt sich 
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein. Prinz Philip muss sich aber noch schonen.
Prinz Philip muss sich weiter erholen
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen

Kommentare