+
Der Astronaut Alexander Gerst setzt sich für Kinder ein. Foto: Oliver Berg)

Gerst will Erde zu einem besseren Ort für Kinder machen

Köln (dpa) - Der Astronaut Alexander Gerst setzt sich auch nach seinem Weltraumflug für die Kinder auf dem blauen Planeten ein. "Gemeinsam können wir die Erde zu einem besseren Ort für Kinder machen", erklärt zum 25. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention in einem Video des Kinderhilfswerks Unicef.

Dabei stellt der 38-Jährige Aufnahmen aus dem All, die seine Fans in den sozialen Netzwerken am häufigsten markiert haben, vier Porträts von Kindern gegenüber, denen die Unicef während seiner Zeit im All geholfen hat. "Während ich um die Erde kreiste, ging das Leben dort natürlich ebenfalls weiter", sagt Gerst. Deshalb ruft er dazu auf, den Dreiminüter in den sozialen Netzwerken zu teilen und Verantwortung für die Zukunft von Kindern zu übernehmen.

Botschaft von Alexander Gerst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare