+
Schauspielerin Julie Gayet und Francois Hollande sagt man eine Affäre nach.

Magazin schürt neue Gerüchte

Treffen Hollande und Julie Gayet sich wieder?

Paris - Seit dem Enthüllungsbericht der "Closer" hat Frankreichs Präsident Hollande seine Affäre mit Julie Gayet nie dementiert. In einem neuen Bericht wird nun behauptet: Die zwei sind noch zusammen.

Frankreichs Präsident Francois Hollande hat die Gerüchte um eine Liebesaffäre mit Julie Gayet, die man ihm Anfang des Jahres 2014 nachsagte, nie dementiert. Die Schauspielerin hingegen klagte gegen das Boulevard-Magazin Closer, das darüber einen Enthüllungsbericht samt pikanter Fotos veröffentlicht hatte.

Doch für die Zeitschrift ist die 15.000 Euro teure Entschädigung offenbar kein Grund, leisere Töne anzuschlagen. In einer aktuellen Closer-Ausgabe heißt es laut Bild.de: Die beiden treffen sich noch immer!

Auch über das Wann und Wo will das Magazin bestens unterrichtet sein: Der Treffpunkt der Wahl sei nach wie vor ein Apartment an der Seine, ein anderes Mal habe sich Hollande mit dem Auto und seiner Eskorte zu einer Wohnung am Quai Malaquais bringen lassen. Aber auch im Präsidentenpalast habe es schon manches Stelldichein gegeben, will Closer wissen: Einmal sei Julie Gayet dabei sogar einem Angestellten begegnet, der jedoch diskretes Schweigen gewahrt haben soll.

Fraglich, wie das Magazin in diesem Fall an die Informationen gekommen sein will, die es da in allen intimen Details den Lesern präsentiert. Denn öffentlich zusammen gesehen wurde das vermeintliche Paar noch nie - und Schauspielerin Gayet besteht öffentlich darauf, nichts über ihr Privatleben preiszugeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“
München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem Interview und stellt …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kommentare