+
Aus dem Treffen mit Edward Snowden alias "Citizenfour" machte Regisseurin Laura Poitras einen Dokumentarfilm. Foto: Praxis Films

Geschichte der Snowden-Enthüllungen: "Citizenfour"

Berlin (dpa) - Der NSA-Skandal begann mit einer E-Mail an Regisseurin Laura Poitras. "Ich bin ein hochrangiger Mitarbeiter der Geheimdienste", schreibt der Unbekannte, der sich "Citizenfour" nannte. Es ist Edward Snowden.

Poitras fliegt mit zwei anderen Journalisten nach Hongkong, um den Informanten zu treffen. Die nervenaufreibenden Tage in Hongkonger Hotelzimmern sind das Herzstück ihres Dokumentarfilms. Hier erklärt Snowden das erste Mal, welche brisanten Informationen er aus der abgeschirmten Welt der NSA nach außen getragen hat. Gleichzeitig beleuchtet Poitras die komplexe Geschichte der Überwachungsprogramme.

(Citizenfour, Deutschland, USA u.a. 2014, Englisch mit deutschen Untertiteln, von Laura Poitras, mit Edward Snowden, Glenn Greenwald, Jacob Appelbaum)

Filmseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
München - Die Buchautorin und Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot. Sie erlag am Donnerstag im Alter von 67 Jahren in München einem Krebsleiden.
Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
London - Aufregende Tage für Naomie Harris: In London hat sie von der Queen den Ritterorden verliehen bekommen, am Sonntag hat Schauspielerin in Los Angeles Chancen auf …
"Miss Moneypenny" erhält britischen Ritterorden
George Clooney will sich überraschen lassen
Paris - George Clooney und seine Frau Amal erwarten Zwillinge. Im Interview mit einem französischen Magazin räumt der Hollywood-Star jetzt mit Gerüchten über das …
George Clooney will sich überraschen lassen
Mailänder Modewoche mit Eleganz und Religion
Die Designer nutzen die Mailänder Modewoche, um gesellschaftlich ein Zeichen zu setzen. Während Max Mara ein Model mit Kopftuch auf den Laufsteg schickt, spielt Fausto …
Mailänder Modewoche mit Eleganz und Religion

Kommentare