+
Gustav Schäfer nach der Attacke in der Disco. Ein mutmaßlicher Täter hat sich gestellt.

Geständnis nach Schlägen auf Drummer von Tokio Hotel

Magdeburg - Der mutmaßliche Täter, der dem Drummer von Tokio Hotel am Sonntag ein Bierglas auf dem Kopf zerschlug, hat sich bei der Polizei gemeldet und ein Teilgeständnis abgelegt.

Der Angriff auf den Schlagzeuger der Band Tokio Hotel, Gustav Schäfer, in einem Magdeburger Club ist weitgehend aufgeklärt. Ein 28 Jahre alter Mann gab zu, den 20-Jährigen in der Nacht zum Sonntag mit einem Bierglas auf den Kopf geschlagen zu haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der mutmaßliche Täter, dem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird, stellte sich am Freitag den Ermittlern. Schäfers Kopfverletzungen mussten mit mehr als 30 Stichen genäht werden. Die Ermittler berichteten von einem Teilgeständnis des polizeibekannten Mannes, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Der 28- Jährige habe den Schlagzeuger vermutlich nicht gezielt angegriffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare