+
Ein Geweih als Geschenk: Für Prinz William und seine Frau war es eine echte Überraschung.

Geweih für William und Kate: Das sind ihre kuriosesten Geschenke

London - Bierdeckel, Brotaufstrich und eine Moskito-Falle: Prinz William  und seine Frau Kate konnten im vergangenen Jahr die zahlreiche kuriose Geschenke erhalten.

Der Palast in London gab am Mittwoch eine Liste der Präsente heraus, die der Herzog und die Herzogin von Cambridge bei ihren offiziellen Reisen 2011 bekommen haben. Dazu gehören ein Rentiergeweih aus Kanada und ein Brotaufstrich aus Australien. In die Geschenkesammlung des britischen Königshauses kamen auch ein Kuschelhund, eine Skibrille und Bierdeckel.

60. Queenjubiläum: Königsfamilie reist um die Welt

Fotos

Bei seiner Reise nach Neuseeland und Australien im März 2011 war William noch nicht verheiratet und alleine unterwegs. Mit zurück brachte er unter anderem eine ganze Sammlung von geschenkten Baseballkappen, Duftseifen und sogar Ohrringe.

Bei ihrer ersten gemeinsamen offiziellen Reise nach Kanada im Juni und Juli gab es für Modefan Kate drei Paar Schuhe, Hüte und Kopfschmuck, Ketten, Broschen und handgestrickte Schals. Das kanadische Gesundheitsministerium überreichte den beiden eine Moskito-Falle. In den USA bekamen sie ein iPad als Präsent.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare