Gib mir Tiernamen!

Berlin (dpa) - Bei Berliner Clubs, Restaurants und Kneipen sind Tiernamen schon eine Weile im Trend. In Neukölln und Kreuzberg gibt es zum Beispiel den "Fuchsbau", das "Tier" oder das "Fuchs und Elster".

Auf einem Parkdeck öffnete der Kulturclub "Klunkerkranich". Von dort ist es nicht weit zum neuen Laden "Fuchs & Fähe", der Sandwiches und Weine anbietet. Der "Haubentaucher" auf dem Friedrichshainer RAW-Gelände, einer alten Industriebrache, will im Sommer öffnen. Mit Swimmingpool und Biergarten klingt er nach Konkurrenz zum "Badeschiff" in der Spree.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Köln - Er hatte es bereits geahnt, als er vor wenigen Tagen ein Foto von seinem verletzten Fuß postete. Jetzt hat Pietro Lombardi eine Hiobsbotschaft für seine Anhänger.
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Wie reagieren Designer auf diese verwirrenden Zeiten? Die ersten Antworten aus Mailand lauten: mit Ironie, mit Rebellion – oder mit Flucht aus der Realität.
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Wie reagieren Designer auf diese verwirrenden Zeiten? Die ersten Antworten aus Mailand lauten: mit Ironie, mit Rebellion – oder mit Flucht aus der Realität.
Mode in Mailand zwischen Politik und Prunk
Nanu! Barbara Schöneberger nur mit Handtuch bekleidet auf der Straße
München - Die Moderatorin Barbara Schöneberger ist für freizügige Outfits bekannt - doch dieses Foto, das die 42-Jährige kürzlich auf Instagram postete, ist wirklich …
Nanu! Barbara Schöneberger nur mit Handtuch bekleidet auf der Straße

Kommentare