+
Mel Gibson

Mel Gibson: "Viking" eventuell letzte Regie-Arbeit

New York/Los Angeles - Hollywood-Schauspieler Mel Gibson wird bei dem Film "Viking" vielleicht zum letzten Mal Regie führen. In dem historischen Epos über die Wikinger soll Leonardo DiCaprio die Hauptrolle spielen.

"Es war der erste Film, den ich jemals in meinem Leben machen wollte. Seit ich ein Teenager war, hatte ich den vor Augen. Und ich denke, es wird der letzte Film sein, bei dem ich Regie führen werde. Wenn er fertig ist, bin ich am Ende", sagte der 54-jährige Gibson der US-Tageszeitung "Los Angeles Times" am Samstag. Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen.

Für seine Regie bei "Braveheart" (1995), in dem er auch die Hauptrolle übernahm, hatte Gibson einen Oscar gewonnen. Erfolgreich war er auch mit der Produktion des umstrittenen Jesus-Film "Die Passion Christi" (2004), der weltweit 612 Millionen Dollar (444 Millionen Euro) einspielte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare