+
Mel Gibson

Mel Gibson: "Viking" eventuell letzte Regie-Arbeit

New York/Los Angeles - Hollywood-Schauspieler Mel Gibson wird bei dem Film "Viking" vielleicht zum letzten Mal Regie führen. In dem historischen Epos über die Wikinger soll Leonardo DiCaprio die Hauptrolle spielen.

"Es war der erste Film, den ich jemals in meinem Leben machen wollte. Seit ich ein Teenager war, hatte ich den vor Augen. Und ich denke, es wird der letzte Film sein, bei dem ich Regie führen werde. Wenn er fertig ist, bin ich am Ende", sagte der 54-jährige Gibson der US-Tageszeitung "Los Angeles Times" am Samstag. Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen.

Für seine Regie bei "Braveheart" (1995), in dem er auch die Hauptrolle übernahm, hatte Gibson einen Oscar gewonnen. Erfolgreich war er auch mit der Produktion des umstrittenen Jesus-Film "Die Passion Christi" (2004), der weltweit 612 Millionen Dollar (444 Millionen Euro) einspielte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare