"Girl Power" im Buckingham-Palast

- London - Die britische Königin Elizabeth II. (77) hat am Donnerstag erstmals einen Frauentag abgehalten und dazu 180 Erfolgsfrauen bewirtet. Darunter waren Joanne K. Rowling, Kate Moss, Margaret Thatcher und Heather Mills, die für ein Verbot von Landminen kämpft.

<P>Cherie Blair, die Frau des Premierministers, freute sich darüber, dass sie unter ihrem Mädchennamen Cherie Booth eingeladen worden war. Unter diesem Namen ist sie als Anwältin tätig. Die Sängerin Charlotte Church war vor allem gekommen, um mit der Bestseller-Autorin Rowling zu plaudern: "Ich bin aber bisher zu nervös gewesen, um sie anzusprechen", gestand sie. Später sah man die beiden aber im Gespräch vertieft. </P><P>Rowling unterhielt sich auch mit der Queen und erzählte hinterher, die Monarchin interessiere sich sehr für ihre Bücher: "Sie schätzt Harry." Unter den Geladenen waren auch Frauen, die nicht prominent sind, zum Beispiel Hannah Dadds, die 1978 als erste Frau einen Londoner U-Bahn-Zug gefahren hatte.</P><P>Der Buckingham-Palast verwies darauf, dass die Queen selbst lange Jahre voll berufstätige Mutter gewesen sei. Deshalb habe sie die Frauen auch bewusst zum Mittag- und nicht zum Abendessen eingeladen: Mittags seien die Kinder noch in der Schule.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Sponsor springt ab
Schlager-Queen Helene Fischer hat sich zum Echo-Eklat geäußert. Auf Facebook bricht sie ihr Schweigen.
Echo-Eklat: Helene Fischer bricht ihr Schweigen - Sponsor springt ab
Golfmode wird alltagstauglicher
Elitär und spießig: das trifft auf den Golfsport immer weniger zu. Auch der strenge Kleidungsstil hat sich gelockert. Golfer wollen zunehmend funktional und gleichzeitig …
Golfmode wird alltagstauglicher
Es ist auf vielen Fotos zu sehen! Experte: Dieses Verhalten muss Meghan Markle unbedingt ablegen
Ist Meghan Markle trotz eines Benimmkurses noch nicht bereit dafür, in die Königsfamilie einzuheiraten? Diese Punkte bemängelt ein Etikette-Experte an ihrem Auftreten.
Es ist auf vielen Fotos zu sehen! Experte: Dieses Verhalten muss Meghan Markle unbedingt ablegen
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - alle schauen nur entsetzt auf ihre Füße 
Kim Kardashian hat ein freizügiges Bikinibild von sich im weißen Sand gepostet. Mit dieser Reaktion ihrer Fans aber hat sie sicher nicht gerechnet. 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - alle schauen nur entsetzt auf ihre Füße 

Kommentare