+
Gisele Bündchen brachte ihren Sohn in der Badewanne zur Welt.

Gisele Bündchen: Geburt in der Badewanne

Boston - Gisele Bündchen hat ihren Sohn Benjamin in einer Badewanne zur Welt gebracht. Bei der Vorbereitung auf die Geburt setzte das Supermodel auf Yoga.

In einem Interview mit Globo TV verriet die brasilianische Schönheit am Sonntag, Benjamin habe nach der Geburt überhaupt nicht geweint und lange auf ihrem Schoß geruht. Sie habe die Geburt bewusst und nicht vollgestopft mit Medikamenten erleben wollen, deswegen habe sie sich entschlossen, ihr Kind zu Hause zu Welt zu bringen.

Auf das große Ereignis bereitete sie sich nach eigenen Worten mit Yoga und Meditationen vor. Der Junge kam am 8. Dezember zur Welt und ist das erste Kind von Bündchen und ihrem Mann, dem US-Footballstar Tom Brady. Das Paar ist seit Februar verheiratet. Brady hat schon einen zweijährigen Sohn Jack aus einer Beziehung mit der Schauspielerin Bridget Moynahan. Für Bündchen ist Benjamin das erste Kind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Die Machtverhältnisse in der Mode verschieben sich. Das Unten strebt nach oben. Zu den Anführern dieser Revolte zählen Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy.
Mode-Rebellen: Virgil Abloh und Gosha Rubchinskiy
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Goodbye Superhelden: Der Kinosommer ist fast vorbei, die Saison der Filmfestivals und Preisverleihungen beginnt. Damit starten auch die Spekulationen über die nächsten …
Highlights in Hollywoods Kinoherbst
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
Nach dem Ende bei der beliebten Krimi-Serie "Navi CIS" will der US-Schauspieler einen Neuanfang starten. Seine alte Rolle verfolgt ihn aber weiterhin.
Michael Weatherly wird oft für Agent gehalten
"Tosca" hält Oscar Ortega Sánchez auf Trab
In der Inszenierung von "Glut. Siegfried von Arabien" steht der Schauspieler als Polizeichef auf der Bühne. Privat versucht er sich als Pferdeflüsterer.
"Tosca" hält Oscar Ortega Sánchez auf Trab

Kommentare