+
Gisele Bündchen spricht nur portugiesisch mit ihrem Baby.

Gisele Bündchen spricht nur portugiesisch mit ihrem Baby

São Paulo - Das brasilianische Top-Model Gisele Bündchen gibt sich in ihren Erziehungsmethoden sehr heimatverbunden: Sie spricht mit ihrem kleinen Sohn Benjamin nur portugiesisch.

“Es ist wichtig, dass er die Sprache von klein auf lernt. Schließlich ist er ja auch ein Brasilianer“, sagte die 29-Jährige der Tageszeitung “Folha de São Paulo“. Sie verriet außerdem, dass sie sich allein um ihr Baby kümmere, auch wenn es manchmal “sehr anstrengend“ sei.

Der Pirelli-Kalender 2010

Heißbegehrt: Der Pirelli Kalender 2010 ist da

Benjamin wurde am 9. Dezember 2009 geboren und ist das erste Kind der gebürtigen Brasilianerin. Bündchen, die ihr Privatleben vor Paparazzi abzuschirmen versucht, hat noch keine offiziellen Baby- Bilder veröffentlicht. Bündchen und der 32 Jahre alte US-Football- Star Tom Brady hatten im Februar 2009 geheiratet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare