+
Gisele Bündchen in einem der Outfits

Gisele Bündchen zeigt eigene Dessous-Linie

London - Topmodel Gisele Bündchen hat in London erstmals ihre eigene Dessous-Linie präsentiert - und stand dabei auch selbst auf dem Laufsteg.

Jahrelang sorgte Topmodel Gisele Bündchen (30) bei den Modenschauen der Dessousmarke Victoria's Secret für Aufsehen. Inzwischen hat die geschäftstüchtige Brasilianerin eine eigene Dessous-Linie, die sie am Donnerstag (Ortszeit) zusammen mit einigen Kolleginnen bei einer Show in Sao Paulo erstmals auf dem Catwalk präsentierte. Dabei machte die Mutter eines eineinhalbjährigen Jungen wie immer eine gute Figur, wie die britische Tageszeitung “Daily Mail“ in ihrer Onlineausgabe urteilte.

Ein knapp geschnittenes rosa Outfit führte Bündchen auf gefährlichen Highheels vor, eine verführerische Kreation in Schwarz peppte sie mit einem Federschmuck auf, der an die Inszenierungen von Victoria's Secret erinnerte. Bündchens Dessous-Linie “Gisele Bündchen Brazilian Intimates“ entstand für das brasilianische Lingerie-Label Hope und soll vom 25. Mai an in ausgewählten Geschäften erhältlich sein.

dpa

So sexy wird der Frühling

So sexy wird der Frühling

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare