+
Die Schwester von Gitte Haenning ist am vergangenen Wochenende gestorben.

"Let's Dance"-Star Gitte Haenning trauert um Schwester

Berlin - Die todkranke Schwester von Gitte Haenning ist am vergangenen Sonntag verstorben. Jette erlag einem Krebsleiden. Gitte will bei "Let's Dance" dennoch nicht aussteigen.

Die Sängerin Gitte Haenning (65) setzt in der RTL-Tanzshow “Let's Dance“ einmal aus. Grund ist der Tod ihrer Schwester Jette, wie der Privatsender am Montag mitteilte. In der vierten Live-Show von “Let's Dance“ (20.15 Uhr) werde Gitte an diesem Mittwoch nicht auftreten; die acht anderen Promi-Tänzer sollen aber mit ihren Profitänzern wieder übers Parkett wirbeln und am Ende wird einer rausfliegen. In der Woche darauf (11. April) will die dänische Sängerin wieder in den Wettbewerb einsteigen.

Gittes Schwester Jette war am Sonntag einem Krebsleiden erlegen; die Sängerin war zuvor nach Dänemark gefahren, um ihr beizustehen, wie RTL weiter mitteilte. In der Show zuvor hatte Gitte unter Tränen über Jette berichtet: “Sie kämpft gegen Krebs. Diese Krankheit ist nicht mehr zu stoppen. Es gibt keinen Weg zurück. I love you!“

"Let's Dance": Das sind die Kandidaten 2012

RTL-"Let's dance": Das sind die Kandidaten 2012

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Dortmunder Arzt baut Klinik in seiner Heimat Ghana
Der Orthopäde Samuel Okae will Gutes tun, und er weiß auch wie. Seit fünf Jahren baut der vierfache Familienvater ein Krankenhaus in seiner Heimat Ghana. Rund 200 000 …
Dortmunder Arzt baut Klinik in seiner Heimat Ghana
"Titanic"-Brief für Rekordsumme versteigert
Ein letzter Brief an die Mutter, rostige Schlüssel und Fotografien: Erinnerungen an das untergegangene Luxus-Passagierschiff "Titanic" sind sehr gefragt. Das zeigt jetzt …
"Titanic"-Brief für Rekordsumme versteigert

Kommentare