+

Westernheld ist tot

"Ben Hur"-Darsteller Gemma stirbt bei Autounfall

Rom - Im Alter von 75 Jahren ist der italienische Filmschauspieler und Westernheld Giuliano Gemma am Dienstag bei einem Autounfall nahe Rom ums Leben gekommen.

Er sei am Abend bei einem Autounfall in der Nähe von Rom ums Leben gekommen, berichteten italienische Medien. Gemma war einem größeren ausländischen Publikum seit Mitte der 1960er Jahre aus Italo-Western bekannt. In dem Genre war er einer der populärsten Darsteller.

Gemma wurde im Jahr 1938 in Rom geboren. Seine erste bedeutende Rolle erhielt er im Jahr 1959 in "Ben Hur". Drei Jahre später engagierte ihn der Regisseur Luchino Visconti für "Der Leopard". In den 1980er Jahren wirkte Gemma in mehreren Politthrillern mit, darunter "Ein Mann auf den Knien".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weinstein
Die Ermittlungen im Harvey-Weinstein-Skandal weiten sich aus. Matt Damon und George Clooney zeigen sich schockiert. Auch US-Regisseur James Toback werden sexuelle …
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weinstein
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Die Ermittlungen im Harvey-Weinstein-Skandal weiten sich aus. Matt Damon und George Clooney zeigen sich schockiert. Auch US-Regisseur James Toback werden sexuelle …
New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Harvey Weinstein
Verfärbungen und Co.: So bleiben Fingernägel gesund
Schöne Nägel gehören zu einem gepflegten Erscheinungsbild. Für ihr Wachstum ist die richtige Ernährung genauso wichtig wie korrektes Feilen. Ist ein Nagel plötzlich …
Verfärbungen und Co.: So bleiben Fingernägel gesund
Gemusterte Hose kann einschneidende Unterhose kaschieren
Unter engem und dünnen Stoff zeichnet sich Unterwäsche zwangsläufig ab. Wem das nicht gefällt, der kann zu gemusterter Kleidung greifen. Durch die bunten ineinander …
Gemusterte Hose kann einschneidende Unterhose kaschieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion