+
Bruce Springsteen (Foto vom 01.02.2009)

Glaube beeinflusste Springsteens Sexleben negativ

München - Der Rockmusiker Bruce Springsteen hält sich aufgrund seiner katholischen Erziehung für einen Moralisten. Als Kind habe er “eine Art katholische Gehirnwäsche durchgemacht.“

Das sagte der 62-Jährige dem Nachrichtenmagazin “Focus“. “Einmal Katholik, immer Katholik“, fügte Springsteen hinzu. Seine Schule sei von Nonnen geführt worden, “da hatte ich natürlich einschlägigen Unterricht“, sagte der Musiker.

“Allerdings hat sich der Katholizismus dann doch auch negativ ausgewirkt, zum Beispiele auf mein späteres Sexleben“, gestand Springsteen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare