+
Bruce Springsteen (Foto vom 01.02.2009)

Glaube beeinflusste Springsteens Sexleben negativ

München - Der Rockmusiker Bruce Springsteen hält sich aufgrund seiner katholischen Erziehung für einen Moralisten. Als Kind habe er “eine Art katholische Gehirnwäsche durchgemacht.“

Das sagte der 62-Jährige dem Nachrichtenmagazin “Focus“. “Einmal Katholik, immer Katholik“, fügte Springsteen hinzu. Seine Schule sei von Nonnen geführt worden, “da hatte ich natürlich einschlägigen Unterricht“, sagte der Musiker.

“Allerdings hat sich der Katholizismus dann doch auch negativ ausgewirkt, zum Beispiele auf mein späteres Sexleben“, gestand Springsteen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Zum allerersten Mal hat sich Prinz Harry gemeinsam mit seiner  Meghan Markle ablichten lassen. Die beiden sollen seit über einem Jahr ein Paar sein, öffentliche …
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise
Regisseur verrät: Das ist ein großer Tick von Tom Cruise

Kommentare