+
Harald Glööckler

Glööckler will in zehn Jahren in Rente gehen

Berlin - Harald Glööckler will sich mit Ende Fünfzig aus dem Geschäft zurückziehen. Der Berliner Designer verrät auch, was bei ihm zu Weihnachten auf den Tisch kommt.

„In zehn Jahren gehe ich in Rente“, sagte der Designer der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe). Sein Plan sei, sich dann in eine Villa in Südfrankreich zurückzuziehen. „Dann will ich meine Ruhe haben“, fügte der 47-Jährige hinzu.

Auch sein Weihnachtsfest in diesem Jahr werde bereits ruhig verlaufen. „Ich koche Butternudeln mit Trüffel“, sagte der 47-Jährige und wenn er nicht nackt durch das Haus laufe, dann trage er Jogginghosen. Der Designer, der in der Öffentlichkeit oft durch seine exzentrische Kleidung auffällt, kreiert für seine Marken Glööckler und Pompöös Mode und Accessoires.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare