+
Ausgerechnet Heidi Klum, Protagonistin und Herzstück der Show „Germany‘s next Topmodel“, musste wenige Tage vor dem Finale ins Krankenhaus. 

Wegen einer ernsthaften Verletzung

Schock vorm GNTM-Finale! Heidi Klum im Krankenhaus

Nur wenige Tage vor dem GNTM-Finale 2017 bestätigt Heidi Klum eine bestürzende Nachricht: Die Model-Mama musste ins Krankenhaus. Ist ihre Gesundheit ernsthaft in Gefahr?

Oberhausen - Ob in Mannheim, auf Mallorca oder in Oberhausen: Beim heiß ersehnten „Germany‘s Next Topmodel“-Finale müssen Fans jedes Jahr aufs Neue mit allem rechnen. Erst im Jahr 2015 überschattete eine Bombendrohung das Mega-Event in der SAP-Arena Mannheim - damals mussten rund 15.000 Menschen die Konzerthalle verlassen, während die Live-Übertragung im Fernsehen schlagartig unterbrochen wurde. 

Um einen möglichst sonnigen Kontrast zu schaffen, fand die Show im darauffolgenden Jahr prompt vor exotischer Kulisse statt: Erstmals in der „Germany‘s next Topmodel“-Geschichte wurde das schönste Mädchen Deutschlands unter freiem Himmel und im viel besungenen 17. deutschen Bundesland Mallorca gekürt (zur Erinnerung: 2016 erhielt Kim Hnizdo das bedeutungsschwerste Foto der Show, das Cover der Cosmopolitan).  

GNTM-Finale 2017: Wird Heidi in diesem Jahr auf Krücken auflaufen?

Das GNTM-Finale 2017, das am 25. Mai ab 20.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt wird, wird nach alter Tradition auf deutschem Boden stattfinden. Trotzdem erwartet die circa 8500 Besucher der Oberhausener Arena dieses Jahr womöglich ein außergewöhnlicher, wenn nicht sogar außerplanmäßiger Auftritt. 

Denn Bilder, die bis vor kurzem im sozialen Netzwerk Instagram kursierten, lassen vermuten, dass Model-Mama Heidi Klum nicht in gewohnter Manier über den imposanten Laufsteg stolzieren wird. Vielmehr könnte es sogar sein, dass sich die 43-Jährige bei ihrem Walk auf Krücken stützen muss. 

Heidi Klum musste ins Krankenhaus

Auf den Bildern, die Heidi kürzlich in einer so genannten Instagram-Story veröffentlicht hat, liegt die GNTM-Jurorin mit hochgekrempelter Jeans und Sonnenbrille, die ihre verbissene Miene nicht ganz verbergen kann, auf einer Krankenhaus-Liege. Offenbar musste sie sich nur wenige Tage vor dem Finale einer klinischen Untersuchung am rechten Bein unterziehen - und das, obwohl sie noch am Sonntag vertraut professionell und scheinbar unversehrt über den Laufsteg in Cannes geschritten war.

Natürlich bimmelten beim Anblick der lädierten Model-Mama bei vielen Fans die Alarmglocken - denn eine ernsthafte Verletzung könnte Heidis glamourösen Auftritt gefährden, wenn nicht sogar zunichte machen. Die 43-Jährige gab mit weiteren Bildern, die sie auf ihren sozialen Netzwerken teilte, jedoch sogleich Entwarnung: Ein Arzt diagnostizierte dem Supermodel einen Muskelfaserriss. Wie es dazu kommen konnte, ist bislang noch unklar.

Thomas “Aufgeregt? Come on!“ Hayo steht Heidi bei

Heidi bestätigte mit einer geposteten Röntgenaufnahme, dass zumindest nichts gebrochen ist - dokumentierte allerdings auch, dass sie das Bein kurz nach der Untersuchung verbinden lassen und hochlegen musste.

Immerhin musste Heidi diese schweren Stunden nicht alleine durchstehen: Heidis detailliertem Lagebericht zufolge leistete ihr ausgerechnet Thomay Hayo - der Mit-Juror, der also Einziger sieben Jahre in Folge an Heidis Seite in der Show überlebte - Gesellschaft.

Die Diagnose: Glück im Unglück?

Obwohl viele Fans bei der Nachricht von Heidis Muskelfaserriss erleichtert aufgeatmet haben dürften, steht ihr Auftritt am Donnerstag nach wie vor auf der Kippe. Denn auch mit einem Muskelriss ist nicht zu spaßen.

Es bleibt nun abzuwarten, ob sich Heidi bis zum großen Tag wieder vollständig auskurieren kann - oder am Ende ihres Walks zur Abwechslung einmal keines ihrer „Girls“, sondern sie selbst mit den unliebsamen Worten „Du wackelst leider!“ empfangen wird. Außerdem haben Heidi und ihre Boys eigentlich eine Choreographie geplant - vergangene Woche wurden die drei bei den Proben gezeigt. So soll der große Final-Abend am Donnerstag eröffnet werden... Vielleicht also müssen die GNTM-Macher sich wieder auf ein Finale einstellen, bei dem nicht alles nach Plan läuft.

Apropos alles nach Plan: Welches Model-Küken hatte Sex in der Topmodel-Villa? Offenbar soll sich nämlich eine Kandidatin in Los Angeles vergnügt haben, wie auf tz.de zu lesen ist.

GNTM in unseren Couch-Tickern

Verfolgen Sie in unserem Couch-Ticker, wie Heidi sich hält und welches Mädchen schon bald die deutsche Cosmopolitan zieren wird. Letzte Woche haben wir bereits für Sie zusammengefasst, welche Mädchen im Halbfinale gehen mussten - und auch, welche Kandidatinnen in Folge 12, Folge 13 und Folge 14 ihre Koffer packen mussten, können Sie im jeweiligen Couch-Ticker nachlesen.

Wer schon raus ist bei GNTM und es nicht ins Finale geschafft hat, lesen sie hier.

sl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Wie "Libération" berichtet, stellte der heute 53-jährige Brad Pitt 2008 die Lichtspezialistin Soudant ein. Wegen unbezahlter Rechnungen und Rufschädigung muss ihr Pitt …
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Der Fußballstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, Wayne Rooney, und seine Ehefrau Coleen (beide 31) erwarten ihr viertes Kind.
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“

Kommentare