+
Götz George kommt am 02.07.2013 in Berlin zur Premiere des ARD-Films "George".

"Man baut ab"

Götz George denkt mit 76 an Ruhestand

Essen - Als Ruhrpottkommissar Schimanski wurde er legendär - jetzt will Schauspieler Götz George allmählich in den Ruhestand gehen. Aber eine Hintertür lässt er sich offen.

Der Schauspieler Götz George will sich weitgehend aus dem Filmgeschäft zurückziehen. „Ich möchte gerne nach 65 arbeitsreichen Jahren Feierabend machen“, sagt der 76-Jährige der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ/Freitag). Der Stress werde ihm zu viel. „Auf der Bühne, wie es bei Schauspielern immer heißt, will ich sicher nicht sterben.“

Eine Einschränkung machte der als Duisburger Kommissar Schimanski legendär gewordene Schauspieler aber doch: Er könne sich vorstellen, zumindest „von Zeit zu Zeit wieder „auf die Piste“ zu gehen“. Georges Management mochte sich zu den Plänen des 76-Jährigen nicht äußern.

George ist am 1. November noch einmal in dem ARD-Krimi „Besondere Schwere der Schuld“ zu sehen. Er spielt einen Straftäter, der nach 30 Jahren aus dem Gefängnis kommt und noch eine Rechnung zu begleichen hat. Doch die Kraft wie früher bei den Dreharbeiten habe er nicht mehr, sagt George: „Man baut ab.“

Auch die Branche habe sich in den vergangenen Jahren verändert. „Die Zeiten sind härter, egoistischer und unkünstlerischer geworden. So empfinde ich es zumindest“, sagte George der „WAZ“. „Man muss sich entscheiden können: Stress oder Leben.“

George hatte 48 Mal mit abgewetztem Parka als Ruhrpottkommissar Schimanski vor der Kamera gestanden. Nach den „Tatort“-Filmen widmete ihm das Erste eine eigene Reihe mit dem Kult-Logo „Schimanski“. Zuletzt hatte er mit „George“ einen Film über seinen legendären, wegen seiner Karriere in der Nazi-Zeit aber auch umstrittenen Schauspieler-Vater Heinrich George (1893-1946) gedreht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Justin Biebers Ferrari versteigert
Justin Bieber macht selbst eine Autoversteigerung zum großen Spektakel. Der kanadische Popstar trennte sich jetzt von seinem Sportwagen für mehrere Hundertausend Dollar.
Justin Biebers Ferrari versteigert
Justin Biebers Ferrari versteigert
Scottsdale - Justin Biebers (22) eisblauer Ferrari 458 Italia F1 hat einen neuen Besitzer. Der Sportwagen des kanadischen Popstars kam am Samstag bei einer Versteigerung …
Justin Biebers Ferrari versteigert
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Liverpool - Mel C war schon immer ein FC-Liverpool-Fan. Jetzt ist das Ex-Spice-Girl auch ein Fan von Jürgen Klopp.
Mel C ist begeistert von Jürgen Klopp
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf
London - Prinz William muss immer mehr repräsentative Aufgaben übernehmen und organisiert sein Leben deshalb neu.
Prinz William gibt Rettungsflieger-Job auf

Kommentare