+
Götz George

"Größtes Übel unserer Zeit"

Götz George lässt sich über Handys aus

Berlin - Götz George (75) hält das Handy für das „größte Übel“ unserer Zeit. Im Interview verweist der Schauspieler auf die Alternativen.

In einem Interview der Zeitschrift „Donna“ klagte der Schauspieler darüber, dass heutzutage keiner mehr in die Landschaft oder dem anderen in die Augen blicke. „Oder einfach einen Baum. Oder die Sonne. Oder den Regen. Das ist die echte Schönheit des Lebens, die immer weniger wahrgenommen wird“, findet der „Schimanski“-Darsteller. George selbst genieße es deswegen, wenn er sich in sein Refugium auf Sardinien zurückziehen könne. „Es gibt keinen Fernseher, das Telefon funktioniert meist nicht. Man ist ganz bei sich. Da ist nichts mehr wichtig. Keine Rolle, kein Termin, kein Geld“, sagte er.

Kommissare beim Kultkrimi Tatort

Kommissare beim Kultkrimi Tatort

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer hat ihren Auftritt abgehakt
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. Der DFB will den Eklat analysieren. Die Sängerin selbst gibt sich locker - den Auftritt hat sie …
Helene Fischer hat ihren Auftritt abgehakt
John Travolta verschenkt Boeing an Museum
Schon seit Jahrzehnten sitzt John Travolta selbst hinter dem Steuerknüppel. Jetzt trennt sich der leidenschaftliche Pilot von seiner geliebten Boing 707.
John Travolta verschenkt Boeing an Museum
Sarah Lombardi mit Panne beim Dessous-Kauf: „Alles transparent“
Köln - In der letzten Ausgabe von „Promi Shopping Queen“ war Sarah Lombardi auf der Suche nach sexy Unterwäsche. Dies gestaltete sich allerdings doch schwieriger als …
Sarah Lombardi mit Panne beim Dessous-Kauf: „Alles transparent“
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
So freizügig haben wir Spielerfrau Cathy Hummels (29) noch nicht gesehen! Die Frau von Bayern-Spieler Mats Hummels (28) posiert im engen Bikini am Pool.
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool

Kommentare