+
Götz George spielt in dem Dokudrama "George" seinen umstrittenen Vater Heinrich.

Götz George spielt seinen Vater Heinrich

Berlin - Götz George hat in Berlin das Dokudrama „George“ vorgestellt, in dem der 74-Jährige seinen berühmten, aber umstrittenen Vater Heinrich George spielt.

„Ich habe das Beste getan, ihm gerecht zu werden“, sagte der „Tatort“-Kommissar am Dienstag bei der Vorabpremiere der TV-Produktion im Berliner Kino Babylon. Am 24. Juli läuft der Film im Ersten Programm.

Heinrich George, 1946 in einem sowjetischen Straflager ums Leben gekommen, gilt als ein Jahrhundertschauspieler. Wegen seiner Rolle in der Nazi-Zeit haftet ihm aber bis heute der Ruf eines Mitläufers an. Regisseur Joachim A. Lang sagte, in dem Film gehe es auch um die Verantwortung eines Künstlers in der Diktatur. „Unsere Vereinbarung war von Anfang an, dass die Biografie nicht geschönt wird.“

Teamworx-Geschäftsführer Nico Hofmann, der das Dokudrama gemeinsam mit den ARD-Sendern SWR, WDR, RBB und NDR produziert hat, hob besonders den Einsatz von Götz George hervor. „Ich danke Dir für die Wahrhaftigkeit, mit der Du die Rolle gestemmt hast. Ich weiß, was es Dich gekostet hat“, sagte er nach dem lang anhaltenden Applaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
An die Gesichtshaut kommt nur Wasser und Seife? Besser nicht! Seife kann hier den Säureschutzmantel der Haut verändern. Wichtig ist aber die tägliche Reinigung durchaus …
Was die tägliche Hautreinigung und das Peelen bringt
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Imprägniermittel können Schuhe und Kleidung gegen Schmutz und Dreck schützen. Doch Verbraucher müssen bei der Anwendung einige Dinge beachten.
Imprägniermittel sollten keine Fluorcarbone enthalten
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben

Kommentare