+
Daniel Brühl war für seine Rolle als Niki Lauda in dem Fil "Rush - Alles für den Sieg" nominiert, ging aber leer aus.

Das sind die Gewinner

Golden Globes: Daniel Brühl geht leer aus

Los Angeles - Das Sklavendrama „12 Years a Slave“ bekommt bei den Golden Globes den Hauptpreis als bestes Filmdrama. Als Komödie sichert sich „American Hustle“ drei Trophäen.

Das Sklavendrama „12 Years a Slave“ von Regisseur Steve McQueen hat bei der Verleihung der Golden Globes den Hauptpreis als bestes Filmdrama gewonnen. „American Hustle“, eine Kriminalkomödie über Trickbetrüger und korrupte Politiker, siegte in der Sparte Beste Filmkomödie. Der Film von Regisseur David O. Russell bekam außerdem zwei weitere Goldene Weltkugeln. Die gingen an die Darstellerinnen Amy Adams und Jennifer Lawrence.

Die deutschen Hoffnungen wurden bei der 71. Globe-Gala in der Nacht zum Montag enttäuscht. Daniel Brühl, der für seine Nebenrolle in dem Motorsportdrama „Rush - Alles für den Sieg“ nominiert war, unterlag dem US-Schauspieler Jared Leto („Dallas Buyers Club“). Auch Star-Komponist Hans Zimmer ging mit seiner Untermalung von „12 Years a Slave“ leer aus.

Matthew McConaughey (44) wurde mit dem Golden Globe als bester Schauspieler in einem Drama geehrt. Für seine Rolle als Aidskranker in „Dallas Buyers Club“ hatte der Schauspieler über 20 Kilo abgenommen. Cate Blanchett (44) freute sich über die Trophäe als beste Drama-Schauspielerin für ihren Auftritt in Woody Allens „Blue Jasmine“.

Die schönsten Roben der Golden Globes 2014

Die schönsten Roben der Golden Globes 2014

Auch Martin Scorseses Finanzwelt-Satire „The Wolf of Wall Street“ und der Weltraum-Thriller „Gravity“ gewannen Preise. Für seine Rolle als überheblicher Börsenmakler wurde Leonardo DiCaprio (39) zum besten Komödien-Darsteller gekürt. Der Mexikaner Alfonso Cuarón holte den Regie-Globe für sein bildgewaltiges Drama „Gravity“ mit Sandra Bullock und George Clooney als Astronauten, die im All ums Überleben kämpfen.

Die Preise werden von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA), dem Verband der Auslandspresse, in 25 Film- und Fernseh-Kategorien verliehen. Sie sind nach den Oscars Hollywoods bedeutendste Filmpreise.

Gewinner der Golden Globes 2014

Bestes Filmdrama: - „12 Years a Slave“

Beste Komödie oder bestes Musical:  - „American Hustle“

Beste Schauspielerin in einem Filmdrama:  - Cate Blanchett („Blue Jasmine“)

Bester Schauspieler in einem Filmdrama: - Matthew McConaughey („Dallas Buyers Club“)

Beste Schauspielerin in einer Komödie oder einem Musical: - Amy Adams („American Hustle“)

Bester Schauspieler in einer Komödie oder einem Musical: - Leonardo DiCaprio („The Wolf of Wall Street“)

Bester Nebendarsteller: - Jared Leto („Dallas Buyers Club“)

Beste Nebendarstellerin: - Jennifer Lawrence („American Hustle“)

Beste Regie: - Alfonso Cuaron („Gravity“)

Bestes Drehbuch: - Spike Jonze („Her“)

Beste Filmmusik: - Alex Ebert („All is Lost“)

Bester nicht-englischsprachiger Film: - „La Grande Bellezza - Die große Schönheit“ (Italien)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare