Goldene Kate Moss im British Museum zu sehen

London - Kate Moss wird vergoldet ins Museum gestellt: Eine fast zwei Millionen Euro teure Gold-Skulptur des britischen Topmodels ist bald im renommierten British Museum in London zu sehen.

Die 50 Kilogramm schwere Statue wird vom 4. Oktober an neben so altehrwürdigen Skulpturen wie der Venus, der Göttin der Liebe, stehen.

Die Moss-Figur "Sirene" des britischen Künstlers Marc Quinn ist nach Angaben des Museums von Donnerstag die größte Gold-Statue seit dem Alten Ägypten. Sie ist Teil der Ausstellung "Statuephilia", die bis zum 25. Januar die Werke mehrerer zeitgenössischer Künstler zeigt. Es ist nach Medienangaben die erste Schau zeitgenössischer Kunst im British Museum seit zehn Jahren.

Quinn hatte zuvor "Sphinx", eine weiß-bemalte Bronzefigur des 34 Jahre alten Models in verrenkter Yoga-Pose, gefertigt. Bei der Ausstellung stehen die zeitgenössischen Werke neben den Skulpturen aus der 250 Jahre alten Sammlung des Museums. Darunter ist auch ein Werk des Künstlers Damien Hirst. Er wird für "Cornucopia" 200 Totenschädel aus Plastik ausstellen. In der Eingangshalle soll zudem ein riesiger Engel des Bildhauers Antony Gormley die Besucher begrüßen.

Das British Museum beherbergt eine der wertvollsten Skulpturensammlungen der Welt und ist vor allem für seine kulturgeschichtlichen Ausstellungen bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten
Die Passkontrolle am Flughafen ist eigentlich Routine. Bei der ukrainischen Sängerin Lama verlief sie etwas anders. Der Grund dafür ist etwas speziell.
Völlig verrückt: Sängerin wird wegen ihres Alters am Flughafen festgehalten
TV-Koch Steffen Henssler hat Angst vor Geografie-Fragen
Wo genau liegt Nottingham? Wo fließt die Donau ins Meer? Solche Fragen sind nichts für den TV-Koch, der mit "Schlag den Henssler" in die Fußstapfen von Stefan Raab tritt.
TV-Koch Steffen Henssler hat Angst vor Geografie-Fragen
Dieses Foto ist ein „Meilenstein“: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Zum allerersten Mal hat sich Prinz Harry gemeinsam mit seiner  Meghan Markle ablichten lassen. Die beiden sollen seit über einem Jahr ein Paar sein, öffentliche …
Dieses Foto ist ein „Meilenstein“: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Howard Carpendale kann mit Kritik gut umgehen
Trotz seines großen Erfolges lebt Howard Carpendale nicht in einem Elfenbeinturm. Kritik steht der Sänger ganz offen gegenüber.
Howard Carpendale kann mit Kritik gut umgehen

Kommentare