Golfstar Tiger Woods heiratet auf Barbados

- Mexiko-Stadt/Bridgetown - Golfstar Tiger Woods (28) ist jetzt in festen Händen. Auf der Karibikinsel Barbados hat er seine schwedische Freundin Elin Nordegren (24) geheiratet.

<P>"Sie haben sich am Dienstag um 17.45 Uhr (Ortszeit, 23.45 MESZ) das Jawort gegeben", berichtete ein Reporter der staatlichen Rundfunkanstalt Caribbean Broadcasting Corporation. Tiger Woods trug einen beigen Anzug, die Braut war ganz in weiß gekleidet. Rund hundert Gäste und drei Brautjungfern wohnten der Zeremonie bei.</P><P>Unter den Eingeladenen waren den Berichten zufolge die Basketballstars Michael Jordan und Charles Barclay, die US-Fernsehmoderatorin Oprah Winfrey und Microsoft-Gründer Bill Gates. Woods hatte für seine Hochzeit das gesamte Sandy Lane Hotel mit 112 Zimmern für sich und seine Gäste gebucht. Die Zimmer kosteten zwischen 1000 und 4000 US Dollar (820 und 3280 Euro) pro Nacht. Alle anderen Hotelgäste mussten umziehen.</P><P>Der Stargolfer soll sich die Hochzeit eine Million britische Pfund haben kosten lassen. Die Presse hatte keinen Zutritt zu der Feier, die unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen stattfand. Vor seinem Abflug nach Barbados hatte Woods noch behauptet, er wolle bloß zum Tauchen reisen. Der Golfer, dessen Vermögen auf rund 300 Millionen Euro geschätzt wird, soll mit Nordegren einen Ehevertrag über die finanziellen Regelungen im Fall einer Trennung abgeschlossen haben. Erst Anfang September hatte es Gerüchte über eine Trennung des Paares gegeben.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände
„Ich habe alles gesehen“: Das ist Sharon Stones Antwort auf die Frage, ob sie schon einmal sexuell belästigt worden sei.
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände

Kommentare