+
Ryan Gosling interessiert sich für Politik.

Gosling hat Interesse an Politik entdeckt

Hamburg - US-Schauspieler Ryan Gosling will sich intensiver mit Politik beschäftigen. Durch die Rolle im Politthriller "The Ides of March - Tage des Verrats" wurde sein Interesse geweckt.

„Als ich jünger war, habe ich einfach geglaubt, was ich irgendwo gehört oder gelesen hatte“, sagte der 31-Jährige der Zeitschrift „Cinema“ laut Vorabbericht. Seit er in dem Politthriller „The Ides of March - Tage des Verrats“ von George Clooney einen Wahlkämpfer gespielt habe, informiere er sich gründlicher.

Im Showgeschäft werde alles, was man sage, aus dem Kontext gerissen. „So sehr man auch möchte, man kann nicht wirklich die Wahrheit sagen, höchstens eine Form davon“, sagte Gosling. Der Film startet am 22. Dezember in den deutschen Kinos.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Seit vielen Jahren ist Jan Josef Lievers sozial engagiert. Jetzt wird der Schauspieler für sein humanitäres Engagement geehrt. Das Preisgeld will er spenden.
Jan Josef Liefers erhält Hans-Rosenthal-Ehrenpreis
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
18 Jahre lang waren Salma Hayek und ihre Hündin Lupe unzertrennlich gewesen. Mit einer herzzerreißenden Liebeserklärung nimmt die Schauspielerin nun Abschied.
Salma Hayek trauert um ihre Hündin Lupe
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Die französische Schauspiel-Legende Brigitte Bardot hält die Debatte über sexuelle Belästigung im Filmgeschäft für übertrieben.
#MeToo-Debatte: Brigitte Bardot wirft Schauspielerinnen Scheinheiligkeit vor
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben

Kommentare