+
Thomas Gottschalk freut sich auf seine Platin-Romy.

Platin-Romy

Österreich ehrt Gottschalk für Lebenswerk

Wien - Für sein Lebenswerk erhält der langjährige Moderator Thomas Gottschalk einen österreichischen Fernsehpreis. Der 63-Jährige bekommt am 26. April eine Platin-Romy.

Das teilten die Veranstalter am Freitag mit. Die Romy ist der bedeutendste Fernsehpreis Österreichs. Mit „ausgelassenem Humor und leichtfüßigem Sarkasmus“ habe Gottschalk in seinen 24 Jahren als Moderator den ZDF-Klassiker „Wetten, dass.?“ zur Nummer eins unter den TV-Shows und „sich selbst zur Institution“ gemacht, hieß es zur Begründung.

Der Moderator, der zuletzt mehrere Preise abgelehnt hatte, freute sich laut Pressemitteilung über die Auszeichnung: „Die Romy, die nehme ich. Die ist ein wirklich schöner Preis. Und ich mag die Österreicher.“

Der Preis wird seit 1990 vergeben und erinnert an die Filmschauspielerin Romy Schneider. Die Platin-Romy ist laut Veranstalter ein Sonderpreis für die Ausnahmekarrieren der größten Publikumslieblinge des deutschsprachigen Fernsehens. Zu den Preisträgern zählen Christiane Hörbiger, Senta Berger, Götz George, Udo Jürgens und Frank Elstner.

Das sind die beliebtesten TV-Moderatoren

Das sind die beliebtesten TV-Moderatoren

Das ZDF hatte wegen schlechter Quoten unter Gottschalks Nachfolger Markus Lanz vor kurzem das Ende von „Wetten, dass....?“ angekündigt. Gottschalk hatte die Sendung diese Woche als „die große Liebe meines Lebens“ bezeichnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl
Es ist 18 Uhr, die erste Hochrechnung ist da – Zeit für die tz, sich unter Wiesn-Prominenten umzuhören: Was sagen Sie zum freien Fall der SPD, zu spektakulären Einbußen …
So reagieren die bayerischen Promis auf die Bundestagswahl
Schweden-Prinz Gabriel: Tauftermin steht fest
Es wird sein erster großer öffentlicher Auftritt sein: Prinz Carl Philip und seiner Frau Sofia werden den kleinen Gabriel Carl Walther am 1. Dezember taufen lassen.
Schweden-Prinz Gabriel: Tauftermin steht fest
Kim Kardashian hatte Angst vor Fehlgeburt
Kim Kardashian spricht über ihre Ängste während der Schwangerschaft - sie glaubte an eine Fehlgeburt.
Kim Kardashian hatte Angst vor Fehlgeburt
Kim Kardashian fürchtete eine Fehlgeburt
Erstmals hat Kim Kardashian über die große Angst gesprochen, die sie 2012 quälte. Die Ehefrau von Rapper Kanye West fürchtete, dass sie eine Fehlgeburt erlitten habe.
Kim Kardashian fürchtete eine Fehlgeburt

Kommentare