Gottschalk: Als Nikolaus im Hurenhaus

- Wien - Trotz aller kirchlichen Proteste hat der "Wetten, dass...?"-Moderator Thomas Gottschalk am Freitagabend das Edelbordell "Babylon" in der Wiener Innenstadt besucht. Der als Nikolaus verkleidete Entertainer wurde durch einen Hintereingang an den wartenden Journalisten vorbeigeschleust. Das "Babylon" ist das mit Abstand beliebteste exklusive Etablissement in der österreichischen Hauptstadt.

<P>Der 52-Jährige wurde von fast 20 Frauen in eleganten Abendkleidern empfangen. Hinter verschlossenen Türen unterhielt sich der TV-Star eine halbe Stunde mit den Liebesdienerinnen. Mit von der Partei war Heino, der sich als Knecht Ruprecht verkleidet hatte. Einzelheiten aus dem Bordell will Gottschalk am Samstag in seiner "Wetten, dass...?"-Show zeigen lassen.</P><P>Zu diesem Zweck ließ sich Gottschalk nach dem Besuch noch einmal für die Kameras mit einem offenen Fiaker vor das Bordell kutschieren.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare