+
Thomas Gottschalk mit seiner Wetten, Dass...?-Kollegin Michelle Hunziker. In Tele 5 mpoderiert er mit Anna Bosch.

Gottschalk wagt wieder einen Late-Night-Talk

Berlin - Thomas Gottschalk steigt nach einigen Jahren wieder in eine Late-Night-Show ein - wenn auch nur einmal im Monat und mit weiblicher Unterstützung.

Für Tele 5, wo der 60 Jahre alte “Wetten, das..?“- Moderator bereits seit drei Jahren regelmäßig in seiner Filmkolumne auftritt, bestreitet Gottschalk erstmals am 26. September (22.15 Uhr) die Show “Die Nacht mit... Thomas Gottschalk und Anna Bosch“, wie der Privatsender am Dienstag mitteilte. Bosch und Gottschalk werden in der Show, bei der die Zuschauer anrufen können, einmal im Monat auf Themen eingehen, die dem Publikum unter den Nägeln brennen.

"Wetten, dass..?" auf Mallorca

"Wetten, dass..?" auf Mallorca

Gottschalk stand in den 1990-er Jahren als Gastgeber einer Spätshow bei RTL zuletzt vor einer Kamera. Die 37- jährige Bosch, die unter anderem für ProSieben das Magazin “taff“ moderierte, ist ab Ende September insgesamt drei Mal die Woche mit ihrer Late-Show “Die Nacht mit... Anna Bosch“ bei Tele 5 zu sehen. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare