+
Moderator Thomas Gottschalk kommt am 25.03.2015 in Berlin zur Verleihung des Jupiter Awards in das Cafe Moskau.

Gottschalk witzelt über "Wetten, dass..?"

"Wo warst du, als die meinen Nachfolger gesucht haben?"

Berlin - Thomas Gottschalk hat bei der Verleihung des Jupiter Award einen potenziellen "Wetten, dass..?"-Nachfolger für sich gefunden - nur leider zu spät. Doch welcher Kollege hatte den Moderator so beeindruckt?

Thomas Gottschalk (64) kann sich im Nachhinein Steven Gätjen als „Wetten, dass..?“-Erben vorstellen. „Wo warst du, als die meinen Nachfolger gesucht haben?“, sagte der Entertainer, der im Mai 65 wird, beim Jupiter Award in Berlin zu Moderator Gätjen („Schlag den Raab“). Der 42-Jährige hatte zuvor am Mittwochabend gekonnt und gewitzt die Gala moderiert. Den Publikumspreis Jupiter für Kino und TV der Zeitschriften „Cinema“ und „TV Spielfilm“ gibt es seit 1979.

Mit Blick auf die golden-geflügelte Ehrenjupiter-Statuette sagte Gottschalk: „Das ist übrigens der einzige Preis, den man sich in Los Angeles auf den Kamin stellen kann.“ Er habe ja auch ein paar andere deutsche Preise: „Da denken die Leute, das wär ein Bügeleisen.“

Es sei nicht immer einfach bei diesen Ehrenauszeichnungen, „wenn man da unten sitzt und seinem eigenen Nachruf zuhört“, sagte Gottschalk zur Laudatio. „Diese Lebenspreise, die ereilen einen irgendwann.“

Anekdote: „Mir hat Günther Jauch kürzlich erzählt, der Bayerische Rundfunk hat ihn angerufen, er wollte den Ausschnitt, wo ich bei ihm eine Million gewinne, mit dem Reich-Ranicki als Joker. Da hat er gesagt, wozu braucht ihr denn das? Für den Nachruf vom Gottschalk! Es wird also langsam gesammelt. Ich mach mir da nichts vor.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neil Patrick Harris ganz verliebt in seinen Mann
"Die Liebe ist nie weniger geworden", hat Schauspieler Neil Patrick Harris vor kurzem über seine Beziehung zu Ehemann David Burtka gesagt. Klar, dass auch dessen …
Neil Patrick Harris ganz verliebt in seinen Mann
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods saß berauscht hinter dem Steuer und verbrachte mehere Stunden in Polizeigewahrsam. Jetzt hat der Golfstar Stellung dazu genommen.
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Nach seiner Festnahme wegen Autofahrens unter mutmaßlichem Rauschmitteleinfluss hat sich der frühere Golf-Superstar Tiger Woods erstmals öffentlich zu Wort gemeldet.
Tiger Woods entschuldigt sich nach Festnahme
Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein
Mit Kleidungsstücken lassen sich Problemzonen leicht kaschieren. Sehr gut geht es mit Schößchen-Oberteilen. Allerdings sollten Frauen keine Hosen dazu tragen.
Oberteil mit Schößchen kaschiert das Bäuchlein

Kommentare