+
Seine Musik ist daran schuld, dass "Der Graf", Sänger der Band "Unheilig", die jahrelange Unsicherheit wegen seines Stotterns abgelegt hat.

Applaus der Fans war Hilfe

Der Graf: Musik hat Mut gegen Stottern gemacht

Berlin - Seine Musik ist daran schuld, dass "Der Graf", Sänger der Band "Unheilig", die jahrelange Unsicherheit wegen seines Stotterns abgelegt hat.

Der stotternde Musiker "Der Graf" hat mit Hilfe seiner Musik die jahrelange Unsicherheit wegen seiner Sprechstörung abgelegt. „Ich hab mir im Grunde genommen mit den Liedern immer wieder Mut gemacht“, sagte der Sänger der Band Unheilig („Geboren um zu leben“) der Nachrichtenagentur dpa. Er sei wegen des Stotterns schon mit dem Gefühl groß geworden, etwas falsch zu machen und habe darunter lange gelitten: „Ich habe bis vor drei Jahren kein eigenes Selbstbewusstsein gehabt.“ Erst durch den Applaus seiner Fans habe er Bestätigung erfahren. Am Mittwoch ist der Welttag des Stotterns.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare