Graffiti-Workshops für Generation 50plus

Stuttgart (dpa) - Sind Graffiti kleinkriminelle Auswüchse gelangweilter Jugendlicher oder große Kunst jung gebliebener Talente? "Graffiti ist eine generationsübergreifende Kunst, der zwar hauptsächlich junge Menschen nachgehen, die aber auch bei Älteren Interesse weckt", stellt der Stuttgarter Künstler Daniel T. Geiger im Stadtmagazin "Lift" klar. 

Deshalb veranstaltet er den Angaben nach vom 21. März an spezielle Workshops für Menschen ab 50 Jahren. "Vielen fehlt einfach eine Zugangsmöglichkeit", so Geiger. Bei den Kursen soll es zum einen um Theorie der Graffiti-Kunst gehen, die Teilnehmer dürfen aber auch selbst zur Spraydose greifen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er wurde nur 21: So starb der Rapper Lil Peep - Neue Details
Kurz nach dem plötzlichen Tod des amerikanischen Rappers Lil Peep spekulierten viele über die Todesursache. Jetzt sind neue Details bekannt geworden. Lil Peep wurde nur …
Er wurde nur 21: So starb der Rapper Lil Peep - Neue Details
Japan gibt Hochzeitstermin für Prinzessin Mako bekannt
Die Enkeltochter von Kaiser Akihito will den Bürgerlichen Komuro heiraten - und wird damit zu einer Privatperson. Das verlangt das kaiserliche Gesetz von Frauen. Chancen …
Japan gibt Hochzeitstermin für Prinzessin Mako bekannt
Ulrich Tukur will zurück nach Deutschland ziehen
Der Schauspieler, Musiker und Schriftsteller lebt seit 20 Jahren in Italien. Jetzt sucht der 60-Jährige noch einmal eine Veränderung, bevor ihm dafür die Kraft ausgeht.
Ulrich Tukur will zurück nach Deutschland ziehen
Kanadischer Smoking: Von oben bis unten in Jeans gekleidet
Komplett in Jeans gekleidet - das nennt man in der Mode mit Augenzwinkern den kanadischen Smoking. Dieser liegt nun im Trend. Eine Modeexpertin gibt Tipps zur stilvollen …
Kanadischer Smoking: Von oben bis unten in Jeans gekleidet

Kommentare