+
Lady Gaga.

Lady Gaga mit Tribut an David Bowie auf

Grammy-Macher kündigen Höhepunkt der Show an

Los Angeles - Ein Auftritt von Lady Gaga als Hommage an den verstorbenen Musiker David Bowie soll der Höhepunkt der Grammy-Verleihung werden.

Die Produzenten der Musikpreisverleihung, die am Montag live aus Los Angeles übertragen wird, kündigten am Freitag eine technisch aufwändige Show an und weckten große Erwartungen: "Ich weiß nicht, ob wir schon einmal etwas so Ausgeklügeltes gemacht haben", sagte Produzent Eric Cook.

"Das ist auf jeden Fall ein ehrgeiziger Auftritt, und wir sind sehr aufgeregt", fügte Cook hinzu. Der Chip-Hersteller Intel entwickelte die Effekte für die Performance: Wenn sich Lady Gaga bewege, werde dank "Echtzeit-Technologie" die Umgebung darauf reagieren, sagte Intel-Technologie-Direktor Paul Tapp.

Laut der Recording Academy, die den Preis vergibt, wird Lady Gaga ein "multisensorisches Testament der unglaublichen Kunst und der grenzenlosen Kreativität" David Bowies liefern. Die Sängerin soll zusammen mit Bowies musikalischem Weggefährten und Freund Nile Rodgers auftreten.

Bowie war am 10. Januar im Alter von 69 Jahren an Krebs gestorben - zwei Tage nach seinem Geburtstag und der Veröffentlichung seines neuen Albums "Blackstar". Der vielseitige britische Musiker prägte in seiner rund 50-jährigen Karriere viele Kollegen - darunter auch Lady Gaga. Die 29-jährige Popdiva ist ebenso wie Bowie, der in den 70er Jahren den Glamrock prägte, für spektakuläre Bühnenkostüme bekannt.

Wenige Tage vor Bowies Tod hatte Lady Gaga dem Magazin "Hollywood Reporter" gesagt, Bowie habe sie in ihren Anfängen als Künstlerin inspiriert. "Ich spürte immer, dass dieser Glamour eine Botschaft an die Menschen war, die eine heilende Wirkung für ihre Seelen hatte", sagte sie.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare