+
Stephen Hawking hat Eddie Redmayne zum Oscar gratuliert.

"Die Entdeckung der Unendlichkeit"

So gratuliert Stephen Hawking Eddie Redmayne zum Oscar

Los Angeles - "Gut gespielt, Eddie": Mit diesen Worten hat der britische Astrophysiker Stephen Hawking seinem Landsmann Eddie Redmayne zum Oscar gratuliert. Redmayne spielt Hawking im Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit".

Der britische Astrophysiker Stephen Hawking hat seinem Landsmann Eddie Redmayne, der ihn im Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" darstellt, zu dessen Oscar gratuliert. "Gut gespielt, Eddie", schrieb der Wissenschaftler am Montag auf seiner Seite im Online-Netzwerk Facebook. "Ich bin stolz auf Dich. SH", fügte Hawking hinzu. Redmayne zeigt in dem Film die private Seite des Astrophysikers, der als junger Mann schwer erkrankte. Dafür erhielt der 33-jährige Brite am Sonntag den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Hawking hatte Redmayne bereits zuvor für dessen darstellerische Leistung in dem Film gelobt. Hawking leidet seit Jahrzehnten an Amyotropher Lateralsklerose (ALS), einer Nervenkrankheit, bei der die Muskeln nach und nach absterben. Er sitzt im Rollstuhl und kann sich nur mit Hilfe eines Sprachcomputers verständigen. In "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geht es vor allem um die Liebesbeziehung Hawkings zu seiner ersten Frau Jane, mit der er 30 Jahre lang verheiratet war und drei Kinder bekam.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Kommentare