+
Die Brillengläser bleiben groß, nur die Fassungen werden schmaler. Foto: Lindberg

Große Gläser und filigrane Fassungen bei Brillen angesagt

München (dpa/tmn) - Der Anblick dicker Brillenrahmen scheint der Vergangenheit anzugehören. Der neue Trend setzt auf filigrane Bügel, um die weiterhin recht großen Gläser in Szene zu setzen. Auch andere Zierelemente werden sparsamer eingesetzt als zuvor.

Große Gläser und dicke Rahmen waren bei Brillen lange in Mode - das ändert sich nun. Die Fassungen werden wieder schmaler bei gleichbleibend großen Gläsern, erläutert das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) anlässlich des Starts der Optikmesse opti in München. Die filigranen Bügel wirkten elegant. Beliebt bleiben bei Sehbrillen Vintage-Elemente, sie werden aber zurückhaltender eingesetzt.

Überraschende Hingucker sind die Materialkombinationen. Die Trendexperten berichten von Modellen mit zierlichen Bügeln aus Leder und stärkeren Varianten im Jeansdesign. Manche Bügel sind mit Schiefer besetzt, auch Keramik-Dekor sei zu sehen. Es gibt Modelle inspiriert von der Graffiti-Street-Szene sowie Holzfassungen. Teils finden sich Dekors an den Innenseiten der Fassung.

Im Kommen sind auch kräftige, gedeckte Farben in kühlen Nuancen, vor allem Kombinationen mit sanften Blautönen. Fassungen in Nuancen von Grau, Mint oder Beerentönen sind ebenfalls im Trend. Farbige Bügel werden oft mit unauffälligeren Frontpartien, etwa in Metall, kombiniert. Modisch Gewagteres bieten Wechselbügel, die sich laut KGS wachsender Beliebtheit erfreuen.

Groß im Trend sei die Halbrandbrille, auch Nylorfassung genannt. Hier wird der obere Rand massiv betont. Auch bei Vollrandbrillen wirke die untere Kontur luftiger.

Messe opti

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
Der Herzog von Sussex ist Mitbegründer der Hilfsorganisation Sentebale, die HIV-infizierte Kinder und Jugendliche in Lesotho und Botswana unterstützt. Er folgt damit dem …
Prinz Harry: Reden über Aids muss normal sein
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Mit Keramiksteinen sollen Spieler den Palast des portugiesischen Königs Manuel I. fliesen: "Azul" heißt das Spiel des Jahres 2018. Die Macher des Preises verraten, warum …
"Azul" ist Spiel des Jahres 2018
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Der beste Salon-Magier bei der Weltmeisterschaft der Zauberei steht nicht auf Glitzer. Er zaubert am liebsten mit einfachen Dingen wie Kartoffeln oder Zitronen.
Marc Weide kämpft gegen Zauberer-Klischees
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate
Wer das Kussfoto von Herzogin Meghan (36) und Herzogin Kate (36) im Netz sieht, muss schon zweimal hinsehen, um zu erkennen: Hier war Photoshop am Werk. Das originelle …
Viraler Hit: Das steckt hinter dem Kuss-Foto von Meghan und Kate

Kommentare