+
Salvador Sobral bei seinem ESC-Auftritt in Kiew. Foto: Julian Stratenschulte

Warten auf Spenderherz

Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral

Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.

Lissabon (dpa) - Portugal bangt um den ESC-Gewinner Salvador Sobral. Der Sieger des Eurovision Song Contest 2017 liegt gut vier Monate nach seinem Triumph laut übereinstimmenden Medienberichten seit einigen Tagen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon auf der Intensivstation des Hospitals Santa Cruz.

Der herzkranke 27-Jährige sei auf eine Transplantation angewiesen und warte auf ein Spenderherz, hieß es. Ein Sprecher des Krankenhauses erklärte am Montag auf Anfrage, man gebe auf Wunsch des Patienten und der Familie keine Kommentare ab.

Die Zeitung "Correio da Manha" schrieb unter Berufung auf Kreise der Familie, es sei ein "Wettlauf gegen die Zeit". Es sei nicht leicht, ein passendes Herz zu finden. Der Zustand des Sängers und Klavierspielers sei "stabil, aber kritisch".

Sobral hatte am 13. Mai in Kiew mit der zarten Jazz-Ballade "Amar Pelos Dois" (Liebe für zwei) den ESC-Contest gewonnen. Den Song hatte ihm seine Schwester Luísa geschrieben. Der frühere Psychologiestudent mit dem Bärtchen und den ungelenken Bewegungen gab nach dem Triumph zahlreiche Konzerte. Ende August sagte er aber aufgrund seiner angeschlagenen Gesundheit mehrere Auftritte ab.

Vor zweieinhalb Wochen, am 8. September, gab der Sprössling einer Adelsfamilie in Estoril bei Lissabon dann ein vorerst letztes Konzert, das er "Ate já" (Bis bald) betitelte. Wegen seiner gesundheitlichen Probleme müsse er eine Pause machen. "Wie lange diese ausfallen wird, weiß niemand auf dieser Welt, vielleicht Gott, vielleicht ein E.T.", sagte er kurz vor dem Auftritt im Fernsehen. Auf der Bühne brach Sobral mehrfach in Tränen aus.

Salvador Sobral auf Facebook

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gruselige Aussichten für Harry und Meghan: Ihr neues Zuhause soll verflucht sein
Königin Elizabeth hat Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan einen eigenen Landsitz zur Hochzeit geschenkt. Doch das Anwesen namens York Cottage hat eine gruselige …
Gruselige Aussichten für Harry und Meghan: Ihr neues Zuhause soll verflucht sein
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten
Mit einem zentralafrikanischen Diplomatenpass hofft Boris Becker sein Insolvenzverfahren in London beenden zu können. Doch aus dem Land kommen widersprüchliche Signale.
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
Für die deutsche Nationalmannschaft läuft‘s nicht besonders. Für Pietro Lombardi dafür ganz hervorragend: Der DSDS-Star könnte im Rennen um den WM-Hit so einige Stars …
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Ungewöhnliche private Einblicke: Helene Fischer spricht über Einsamkeit und was Florian Silbereisen damit zu tun hat.
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.