Grüne starten Wettbewerb für Veralberung von Stoiber

Berlin - Inspiriert von der legendären Transrapid-Rede von Bayerns früherem Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) haben die Bundes-Grünen einen Wettbewerb für einen "Remix"-Nachruf auf die Magnetschwebebahn gestartet.

Aus der Stoiber-Rede solle der originellste Nachruf auf die "schwebende Pleite" im Audio- oder Video-Format gebastelt werden, teilte der Grünen-Bundesvorstand am Samstag in Berlin mit. Einsendeschluss sei der 27. April, dem Sieger winke eine BahnCard 50.

Stoiber hatte in einer Neujahrsansprache 2002 die Vorteile des Transrapids zu erklären versucht, sich dabei aber mehrfach verhaspelt ("Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München mit zehn Minuten, ohne dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen am... am Hauptbahnhof in München starten Sie Ihren Flug.") Im Internet hatte der Tonmitschnitt der Rede große Beliebtheit erlangt. Einen ersten "Remix" hatte bereits Grünen- Fraktionsvize Jürgen Trittin verfasst, als er Stoiber 2006 im Stil von dessen Transrapid-Rede zum 65. Geburtstag gratulierte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare