+
Liam Hemsworth gestriegelt im Anzug. Aber der Hollywood-Star kann auch anders, wie Urlaubsbilder beweisen.

Grüße aus dem Urlaub

Liam Hemsworth als Strand-Nixe

  • schließen

Los Angeles - Da lässt es sich aber jemand gut gehen: Schauspieler Liam Hemsworth lässt seine Fans an seinem Urlaub teilhaben. Ein ganz normaler Strand-Schnappschuss war dem Star aber zu langweilig.

''Merman'', zu deutsch ''Wassermann'', steht unter dem Urlaubsfoto, dass der der 25-jährige Schauspieler ( "Die Tribute von Panem") auf Instagram teilt.

"Merman"

Ein von Liam Hemsworth (@liamhemsworth) gepostetes Foto am

Der Schnappschuss zeigt Hemsworth am Strand. Ein normales Foto war dem Schauspieler anscheinend aber zu langweilig. Stattdessen posierte er darauf als Wassermann, indem er im Sand eingebuddelt da liegt und eine Schwanzflosse über seine verdeckten Beine "modelliert" wurde.

Einige seiner (überwiegend wohl weiblichen) Fans wären am liebsten mit dem Star im Sand eingebuddelt, wie sie unter dem Bild schreiben. Anderen würde es schon reichen, auch am Meer zu liegen - sie sind ein wenig neidisch.

Doch in einer Sache sind sich die Hemsworth-Fans wahrscheinlich einig: Mehr Strandbilder bitte!

mpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Die Modewelt auf Instagram wird von Frauen dominiert, aber Männer holen auf. Einer der erfolgreichsten ist Marcel Floruss. Von Stuttgart aus hat er sich nach New York …
Deutscher Modeblogger in New York leistet harte Arbeit
Diddy will Football-Team kaufen
Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare