+
Adel Tawil reicht es erstmal als Duo mit Annette Humpe.

Ich+Ich-Sänger reicht es als Duo

Mannheim - Der Sänger des Pop-Duos Ich+Ich, Adel Tawil (31), möchte vorerst nicht mehr gemeinsam mit seiner Bandkollegin Annette Humpe auf der Bühne stehen.

Lesen Sie auch:

Echo für Ich+Ich

“Es reicht jetzt erstmal“, sagte er in einem Interview mit dem “Mannheimer Morgen“. “Adel Tawil ist die Stimme von Ich+Ich, aber den gibt's jetzt auch solo.“ Der Sänger ägyptisch-tunesischer Abstammung möchte stattdessen lieber mit verschiedenen Künstlern zusammenarbeiten und sich mit seiner Vergangenheit und dem arabischen Einfluss beschäftigen.

Musiker und Comebacks 2009

Musiker und Comebacks 2009

2009 hatte er bereits für den Titel “Stadt“ die Partnerin gewechselt und mit der Sängerin Cassandra Steen das erfolgreichste deutsche Lied des Jahres produziert. Seit 2003 hätten beide Künstler fast durchgehend im Studio zusammengearbeitet - nun sei es an der Zeit, “sich selbst in Position zu bringen“. Live tritt Tawil ohnehin alleine auf - Humpe ist nicht gerne auf der Bühne. “Ich bin von Selbstzweifeln zerfressen und denke immer: “Ich bin nicht gut genug““, hatte die Wahl-Berlinerin einmal in einem dpa-Interview gesagt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare