+
Hobbywinzer Günther Jauch betreibt ein Weingut in Kanzem.

Günther Jauch bezeichnet eigenen Wein als Fusel

Mainz - Peinlich, peinlich: In einer Talkshow erkannte Hobbywinzer und RTL-Moderator Günther Jauch seinen eigenen Wein nicht und bezeichnete ihn sogar als Fusel.

Seit 2010 betreibt Günther Jauch ein kleines Weingut in Rheinland-Pfalz. Seinen eigenen Wein zu erkennen fällt dem 55-jährigen TV-Moderator aber offenbar trotzdem schwer. Beim SWR Uni-Talk servierte SWR-Fernseh-Chefredakteur Fritz Frey dem Talkmaster und Hobby-Winzer Wein von dessen Weingut im Saarland - und Jauch erkannte ihn nicht. „Das ist aber kein großes Gewächs, sondern geht in Richtung Kabinett oder Spätlese“, sagte er nach dem ersten Schluck. Frey konnte dazu nichts sagen, worauf Jauch sagte: „Ich weiß ja nicht, was für einen Fusel Sie hier ausschenken.“

Mit „kein großes Gewächs“ sei aber nicht gemeint, dass der Wein minderwertig sei: „Damit bezeichnet man im Allgemeinen die trockenen Weine“, sagte Jauch.

dpa

Hätten Sie die Million auch gewonnen?

Hätten Sie die Million auch gewonnen? Wie Oliver Pocher einst bei „Wer wird Millionär“ triumphierte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Ein Kleid aus Pistolen? Ja, das ist machbar und tragbar. Die Designerin Isagus Toche macht es vor.
Pistolen zum Anziehen: Designerin zeigt Recycling-Mode
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London

Kommentare