+
Für den guten Zweck stellt Günther Jauch beim Prominentenspecial Fragen.

Prominentenspecial Wer wird Millionär

Günther Jauch löchert afghanische Kollegin

Berlin - "Wer wird Millionär"- Moderator Günther Jauch holt sich die Konkurrenz in Haus. Beim 27. Prominentenspecial sitzt eine Quizmaster-Kollegin aus Afghanistan auf dem Ratestuhl.

Die 27. Ausgabe des Prominentenspecials hat es in sich: Unter anderem stellt „Wer wird Millionär?“-Gastgeber Günther Jauch seiner afghanischen Quizmaster-Kollegin Fragen - für den guten Zweck.

Das TV-Ratespiel „Wer wird Millionär?“ gehört nicht nur in Deutschland zu den populärsten Fernsehsendungen. An 103 Länder wurde das Format verkauft, in 63 Ländern ist die Quizreihe aktuell zu sehen. An diesem Donnerstag (20.15 Uhr) wird Khatera Yusufi (33), die Gastgeberin der „Wer wird Millionär?“-Fassung in Afghanistan, zu Gast bei Günther Jauchs RTL-Prominentenspecial sein.

Schon als Kind war die 33-Jährige Fan von Günther Jauch

Yusufi ist nach RTL-Angaben weltweit eine von zwei Frauen, die „Wer wird Millionär?“ moderiert. In Afghanistan führt Yusufi, die in Frankfurt aufwuchs und in München Journalistik studierte, seit 2008 beim Sender Ariana TV durch die Show, in der maximal umgerechnet
18 000 Euro gewonnen werden können. „Schon als Kind war ich ein Fan von Günther Jauch“, sagte sie in einem RTL-Interview. „Er ist ein großes Vorbild für mich.“

Ihre Moderation im afghanischen TV ist für Yusifi kein Vorteil für den Auftritt im deutschen Fernsehen. „Es ist schon ein anderes Gefühl, wenn man auf der anderen Seite sitzt“, sagte sie weiter. „Wenn man selber die Fragen stellt, ist man viel entspannter. Diesmal bin ich schon ein bisschen nervös, vor allem weil ich Herrn Jauch gegenüber sitze.“

Neben Yusufi treten „Topmodel“-Siegerin Lena Gercke (25), Designer Guido Maria Kretschmer (48), Komiker Olaf Schubert (46) und FDP-Politiker Wolfgang Kubicki (61) beim 27. „Wer wird Millionär? Prominentenspecial“ auf. Die Gewinne werden der Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V. zur Verfügung gestellt, um notleidenden Kindern in Deutschland und in aller Welt zu helfen.

Über 100 Hilfsprojekte gefördert

Seit 1996 kamen nach RTL-Angaben mehr als 100 Millionen Euro für den guten Zweck zusammen, mehr als 100 Hilfsprojekte wurden gefördert. Der RTL-Spendenmarathon beginnt am Donnerstag um 18 Uhr und dauert 24 Stunden, Höhepunkt ist Jauchs Prominentenspecial. In diesem Jahr werden auch Spenden gesammelt für die Opfer der Flutkatastrophe auf den Philippinen.

Vor allem Kinder werden unterstützt

Neben der Hilfe für die Philippinen wird beim RTL-Spendenmarathon Geld für acht ausgewählte Kinderhilfsprojekte gesammelt. Jede dieser Einrichtungen wird von einem prominenten Paten unterstützt. Schauspieler Til Schweiger, Skifahrerin Rosi Mittermaier, Schauspielerin Barbara Wussow sowie das Ehepaar Judith und Axel Milberg sitzen als Paten im Studio, berichten über ihre Projekte und rufen zu Spenden auf.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Das sind die beliebtesten Showmaster

Schweiger kämpft für die Unterstützung benachteiligter Jugendlicher in Hamburg, Wussow für die Integration behinderter Kinder im russischen St. Petersburg, die Milbergs für den Ausbau eines Kinderheimes für Waisen und Halbwaisen in Lesotho und Mittermaier für die augenmedizinische Versorgung blinder oder sehbehinderter Kinder in Simbabwe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe
Ein Gerücht verbreitet sich wie Lauffeuer: Im Internet trauern Fans um Sylvester Stallone. Der Schauspieler selbst muss sich schließlich äußern.
Sylvester Stallone stellt klar: Ich lebe
Sila Sahin zieht mit ihrem Mann nach Norwegen
Der Mann von Schauspielerin Sila Sahin ist Fußballprofi und muss häufig umziehen. Für die 32-Jährige ist das offenbar kein großes Problem.
Sila Sahin zieht mit ihrem Mann nach Norwegen
Die Clooneys spenden für die Anti-Waffen-Bewegung
Nach dem Amoklauf in Florida machen jetzt Promis mobil. Die Clooneys und andere unterstützen den Kampf gegen Waffen.
Die Clooneys spenden für die Anti-Waffen-Bewegung
Ist Sylvester Stallone gestorben? Jetzt gibt es eine Stellungnahme
Sylvester Stallone (71) wurde in einem Fake-Posting für tot erklärt. Nun hat sich der Hollywood-Star zu dem Thema selbst zu Wort gemeldet.
Ist Sylvester Stallone gestorben? Jetzt gibt es eine Stellungnahme

Kommentare