+
Schauspieler Günther Maria Halmer

Schwieriger Schauspieler

Günther Maria Halmer fällt das Lachen schwer

Berlin - Schauspieler Günther Maria Halmer gibt zu, kein einfacher Mensch zu sein. Er liebt Humor, aber mit dem Lachen hat er selbst so seine Probleme.

„Ich habe schon als Kind wenig gelacht“, sagte der in Rosenheim geborene 70-Jährige der „Bild am Sonntag“. „Ich kann mich auch nicht spontan freuen“, fügte er hinzu. „Als Schauspieler kann ich natürlich lachen. Als Mensch nur schwer.“ Dennoch liebe er Humor. „Bei Menschen ist er mir wichtiger als ein guter Charakter.“

Für seine Mitmenschen sei der Umgang mit ihm nicht immer einfach, räumte der Schauspieler ein. „Ich bin leider ein bisschen unsensibel und habe die Angewohnheit, den Menschen die Wahrheit ins Gesicht zu sagen.“ Halmer ist vielen deutschen Fernsehzuschauern bekannt, seine erste größere Rolle hatte er während der 70er Jahre in den „Münchner G'schichten“ des Bayerischen Rundfunks.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Christine Neubauer hat ein rundum gelungenes Wochenende hinter sich. Eine gefeierte Winnetou-Premiere und ihr Geburtstag fielen zusammen.
Christine Neubauer wird gleich zweimal gefeiert
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
Jacinda Ardern hat das Krankenhaus drei Tage nach der Geburt ihrer Tochter verlassen. Das kleine Mädchen trägt einen ganz besonderen Namen.
Neuseelands Regierungschefin präsentiert Baby
"I love you, Toni Kroos" - Promis feiern die Mannschaft
Welch eine Zitterpartie: Erst in der Nachspielzeit erlöste Toni Kroos die Fans der Nationalmannschaft. Da mussten anschließend viele Emotionen raus.
"I love you, Toni Kroos" - Promis feiern die Mannschaft
Brigitte Nielsen ist mit 54 Jahren Mutter geworden
Die vier Söhne von Brigitte Nielsen sind bereits alle erwachsen. Jetzt freut sich die glückliche Mama über ein Mädchen.
Brigitte Nielsen ist mit 54 Jahren Mutter geworden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.