+
Axel Rose.

Comeback im April

Guns N' Roses treten beim Coachella-Festival auf

Los Angeles - Die US-Rockband Guns N' Roses wird beim Coachella-Festival in der kalifornischen Wüste ihr Comeback feiern. Dies teilten die Organisatoren der Veranstaltung am Montagabend mit.

Es ist offiziell: Die legendäre US-Rockband Guns N' Roses will im April in Kalifornien beim Coachella-Musikfestival auftreten. Am Montag gaben die Veranstalter das Programm bekannt. Demnach soll die Band am 16. und am 23. April als Headliner auf der Bühne stehen. Spekulationen über ein mögliches Comeback der Gruppe mit ihren beiden seit langem zerstrittenen Frontleuten, dem Sänger Axl Rose (53) und dem Gitarristen Slash (50), sorgen seit Wochen in der Musikszene für Schlagzeilen.

Slash, der eigentlich Saul Hudson heißt, hatte die Kultband 1996 im Streit verlassen, auch andere Musiker waren ausgestiegen. Eine Reunion schloss Slash lange aus. Am Montag postete er auf seiner Instagram-Seite das Logo der Band mit dem Schriftzug Coachella. Das gleiche Plakat fand sich auch auf der Webseite von Guns N' Roses und auf der Facebook-Seite von Bassist Duff McKagan. Einzelheiten über die Besetzung der Band bei dem Coachella-Auftritt gaben die Veranstalter zunächst nicht bekannt.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 hat die Hardrockband mehr als 100 Millionen Alben verkauft. Songs wie „Sweet Child'O Mine“, „Welcome To The Jungle“, „Paradise City“ und „November Rain“ prägten eine Generation von Rock-Fans.

Neben Guns N' Roses stehen bei dem Coachella-Festival in der Wüstenstadt Indio auch Gruppen und Musiker wie LCD Soundsystem, Calvin Harris, Ellie Goulding, Ice Cube und Sia auf dem Programm.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare