+
Charlie Sheen (li.) hielt die Laudatio für Gitarren-Legende Slash.

Sheen hält Laudatio

Slash bekommt Hollywood-Stern

Los Angeles - Stern Nummer 2473 für Rock-Star Slash: Der Ex-Gitarrist von Guns N' Roses wird auf dem “Walk of Fame“ verewigt. Die Laudatio hält Schauspieler Charlie Sheen.

Sternstunde für die britisch-amerikanische Gitarrenikone Slash (46) in Hollywood: Am Dienstag hat der frühere Guns N' Roses-Gitarrist seine Sternenplakette auf dem “Walk of Fame“ enthüllt. Der Musiker erschien stilecht - mit schwarzem Hut und dunkler Lockenmähne - vor den jubelnden Zuschauern auf dem berühmten Hollywood-Boulevard. Nach Angaben der Veranstalter erhielt der Rocker die 2473. Sternenplakette, gleich vor dem Hard Rock Cafe-Gebäude. Slash hatte seinen guten Freund, Schauspieler Charlie Sheen, zu der Einweihung mitgebracht.

Sheen konnte sich in seiner Rede freche Seitenhiebe auf den früheren Guns N' Roses Frontman Axl Rose nicht verkneifen. “Es ist doch sehr passend, dass Slash einen Stern auf genau der Straße bekommt, auf der Axl Rose später einmal schlafen wird“, frotzelte Sheen. Slash war nach Reibereien mit Rose Mitte der 90er Jahre bei der Band ausgestiegen, ihm folgten nach und nach andere Mitglieder, darunter Bassist Duff McKagan und Schlagzeuger Matt Sorum. Slash rockte danach mit vielen Musikgrößen, unter anderem mit Velvet Revolver und seiner eigenen Band.

Hier erhält Slash seinen Stern auf dem Hollywood "Walk of Fame"

Hier erhält Slash seinen Stern auf dem Hollywood "Walk of Fame"

Guns N' Roses war im April in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden, Rose blieb der Feier jedoch fern. Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 hat die Hardrockband mehr als 100 Millionen Alben verkauft. Songs wie “Sweet Child'O Mine“, “Welcome To The Jungle“, “Paradise City“ und “November Rain“ prägten eine Generation von Rock-Fans.

Slash, mit bürgerlichem Namen Saul Hudson, war als Kind mit seiner Mutter von London nach Los Angeles gekommen. 2010 brachte er mit “Slash“ sein erstes Solo-Album heraus. Im Mai dieses Jahres folgte “Apocalyptic Love“. Zuletzt wurden auf dem “Walk of Fame“ unter anderem Scarlett Johansson, Jennifer Aniston und Paul McCartney gewürdigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Seine Erfindung verzauberte tausende Kinder weltweit. Nun starb Michael Bond, der Erfinder von Paddington Bär.
Schöpfer von Paddington Bär ist tot
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Martin Semmelrogge braucht täglich seinen Sport. Gerade das Fitnessstudio ist ihm deshalb geradezu heilig.
Schauspieler Semmelrogge: „Die Muckibude ist mein Mekka.“
Heiraten am anderen Ende der Welt
Eine Kehrtwende der Kanzlerin und eine gewitterte Chance der SPD lassen den Bundestag wohl noch diese Woche über die sogenannte Ehe für alle abstimmen. Bislang reiste …
Heiraten am anderen Ende der Welt
Martin Semmelrogge: "Die Muckibude ist mein Mekka"
Er ist auf die Rolle des Bösewichts abonniert. Martin Semmelrogge spielt Theater und macht viel Sport.
Martin Semmelrogge: "Die Muckibude ist mein Mekka"

Kommentare