+
Gwyneth Paltrow und Chris Martin haben sich für die Aufarbeitung ihrer gescheiterten Ehe Zeit genommen. Foto: Ursula Düren

Gwyneth Paltrow: Haben das Beste gegeben

London (dpa) - Das frühere Promi-Paar Gwyneth Paltrow (43) und Chris Martin (39) hat sich viel Zeit gelassen, bevor es 2014 das Liebes-Aus der Öffentlichkeit mitteilte.

"Wir haben uns ein Jahr, bevor wir es bekanntgegeben haben, getrennt. So hatten wir Zeit, alles abzuarbeiten", sagte Paltrow dem britischen Magazin "Red". Die "Los Angeles Times" hatte vor einem Jahr berichtet, Paltrow habe in den Scheidungspapieren als Trennungsdatum Mai 2013 angegeben.

Es habe sie manchmal viel Überwindung gekostet, nicht sauer auf Martin zu sein, sagte die US-Schauspielerin. "Aber als wir gesagt haben, die Kinder hätten oberste Priorität, haben wir das auch so gemeint. Wenn die Kinder Priorität haben, warum ziehst du dann in ihrer Gegenwart über deinen Mann her?"

Die Schauspielerin und der Frontmann der britischen Rockband Coldplay hatten 2003 geheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder. Im Frühjahr 2014 gaben sie ihre Trennung bekannt. "Ich muss sagen, es war nicht das Ergebnis, auf das wir gehofft hatten. Aber es war unser Ergebnis, und wir haben das Beste gegeben", sagte Paltrow. Das Ex-Paar betont immer wieder, weiterhin freundschaftlich verbunden zu sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sophia Thiel ziert Cover der „Women's Health“ - doch ihre Fans sind gar nicht begeistert
Das Fitness-Model Sophia Thiel wollte einen besonderen Augenblick mit ihren Fans teilen: Sie ist auf dem Cover einer Fitness-Zeitung zu sehen. Doch den Fans gefällt …
Sophia Thiel ziert Cover der „Women's Health“ - doch ihre Fans sind gar nicht begeistert
So soll Sarahs Traummann sein: Beim Aussehen von Mr X überrascht sie
Männerwelt aufgepasst: Sängerin Sarah Lombardi wünscht sich einen Partner an ihrer Seite. Jetzt verrät sie, welche Erwartungen sie von ihrem zukünftigen Partner hat.
So soll Sarahs Traummann sein: Beim Aussehen von Mr X überrascht sie
Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl
Der Tod ihres Mannes Prinz Henrik hat die dänische Königin und ihre Familie tief bewegt. Umso mehr habe sie sich über die große Anteilnahme der dänischen Gesellschaft …
Margrethe II. dankt für Wärme und Mitgefühl
Stretch-Stiefeletten zu langen Stoffhosen tragen
Mit dicken Winterboots ins Büro zu gehen - das kann nicht nur zu warm, sondern auch unpassend sein. Eine ideale Alternative sind Stretch-Stiefeletten. Sie verstecken …
Stretch-Stiefeletten zu langen Stoffhosen tragen

Kommentare